in konkret Mai 2009

Laut einer Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen sind 4,9 Prozent der 15jährigen Jungen und 2,6 Prozent der 15jährigen Mädchen Mitglied in rechtsextremen Gruppen oder Kameradschaften. Zwei Drittel der Befragten meinen, es gebe in Deutschland zu viele Ausländer. 14,4 Prozent aller Befragten seien als »sehr ausländerfeindlich« einzustufen, sagen die Autoren der Studie. KONKRET sprach darüber mit der Vorsitzenden der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane.
 
von Konkret
 
an Konkret
 
Gremlizas Kolumne
 
Herrschaftszeiten von Stefan Frank
 
Die Weisheit der Vielen: Auch zu ihrem 60. Geburtstag bleibt die Bundesrepublik den großen Ideen der deutschen Geschichte treu.
 
VOLKSAMNESIE von Kendra Briken
 
Zur Abwehr der Forderungen von NS-Opfern ist der Bundesregierung kein Argument zu mies.
 
Gremlizas Gespräche (VII): mit Michel Friedman, Fernsehmoderator, ehemaliges CDU-Vorstandsmitglied und ehemaliger stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland
 
Wie der thüringische Ministerpräsident Althaus politisches Kapital aus einer von ihm totgefahrenen Skiurlauberin schlägt.
 
Was ist der Wirtschaftsminister zu Guttenberg eigentlich für einer?
 
Erst der internationale Krisen-, dann der Nato-Gipfel. Und was taten die linken Kritiker dagegen?
 
Kosovo, Afghanistan, Irak: Was hat der Westen in den letzten zehn Jahren mit seinen Kriegen gewonnen (oder verloren)? Ein Resümee.
 
Zum Zweck der Aufstandsbekämpfung entwickelt die deutsche Rüstungsindustrie sogenannte nichtletale Waffen.
 
AUS DER GESCHICHTE von Peter Nowak
 
Die meisten großen Entdeckungen folgen aus Fehlschlägen. Christoph Columbus suchte eine westliche Route nach Indien. Damals wollte man die Erde umkreisen und entdeckte ungewollt Neues. Heute ist es umgekehrt: Man beabsichtigt, Neues zu entdecken, und geht statt dessen im Kreis. Zum Beispiel in der Stammzellenforschung.
 
Die neue israelische Regierung wird als Hardlinerkabinett beargwöhnt. Dabei fordert sie von den Palästinensern lediglich, bestehende Vereinbarungen einzuhalten und umzusetzen.
 
Nach der Machtübernahme einer Junta Ende Dezember 2008 soll sich im afrikanischen Guinea einiges ändern. Das Militär geht mit breiter öffentlicher Unterstützung gegen prominente Drogenhändler und Korruption vor.
 
Fundamentalkritik in Nadelstreifen: Das subversive Potential der FDP wird sträflich unterschätzt. Eine Beweisführung
 
... als Kritik der Nachricht. Anmerkungen zu Peter Handkes zehn Jahre nach dem Nato-Angriff auf Restjugoslawien verfaßtem Buch Die Kuckucke von Velika Hoca.
 
Kunst & Gewerbe
 
Kunst & Gewerbe
 
Heut im Rückblick: Ein Szenario von 2040 n. Chr. u. f.
 
Kultur-Kolumne
 
90 Jahre nach seiner Gründung ist das einst verfemte Bauhaus eine der größten Touristenattraktionen Deutschlands und ein global betriebenes Geschäft.
 
Interview mit Professor Dr. Omar Akbar, geboren 1948 in Kabul, der von 1998 bis 2008 Direktor der Bauhaus-Stiftung in Dessau war
 
In Deutschland wird verschärft darüber nachgedacht, wie sich die von den Nazis geraubten Kunstwerke für die neuen Besitzer sichern lassen.
 
IN BERLINRegie: Michael Ballhaus, Ciro Cappellari; mit Frank-Walter Steinmeier, Maybritt Illner; Deutschland 2008 (Farbfilm); 96 Minuten; ab 14. Mai im Kino
 
DER JUNGE IM GESTREIFTEN PYJAMARegie: Mark Herman; mit David Thewlis, Vera Farmiga; Großbritannien 2008 (Walt Disney Germany); 94 Minuten; ab 7. Mai im Kino
 
GHOSTEDRegie: Monika Treut; mit Inga Busch, Ting-Ting Hu; Deutschland/Taiwan 2009 (Salzgeber); 89 Minuten; ab 30. April im Kino
 
DIE WUNDERSAME WELT DER WASCHKRAFTRegie: Hans-Christian Schmid; mit Fliegel-Textilservice; Deutschland 2008 (Piffl); 97 Minuten; ab 7. Mai im KinoWASSER UND SEIFERegie: Susan Gluth; mit Textilpflege Utecht; Deutschland 2007/2008 (Susan-Gluth-Filmproduktion); 85 Minuten; ab 30. April im Kino
 
Der Film »Harlan – Im Schatten von Jud Süß« geht der Frage nach, wie sich die Harlan-Sippe zum Oberhaupt Veit verhält. Nur warum?
 
Eine Erzählung zum Ende der kommunistischen Räterepublik in Bayern, das sich am 2. Mai zum 90. Mal jährt.
 
Schöpfungsgeschichte von Florian Sendtner
 
Tova Reich - MEIN HOLOCAUSTAus dem Englischen von Silvia Morawetz. DVA, München 2008, 336 Seiten, 21,95 Euro
 
Chaim Noll - DER KITHARASPIELERVerbrecher-Verlag, Berlin 2008, 816 Seiten, 34 Euro
 
Julia Schoch - MIT DER GESCHWINDIGKEIT DES SOMMERSPiper, München 2009, 150 Seiten, 14,95 Euro
 
DAS BUCH DER BÜCHER VON PETER ALTENBERGZusammengestellt von Karl Kraus. Herausgegeben von Rainer Gerlach. Wallstein, Göttingen 2009, 3 Bände, 1.006 Seiten, 49 Euro
 
»Schluß mit dem Schönheitsterror«, forderte noch vor kurzem die Anti-Lookism-Bewegung. Mittlerweile hat sie sich zu Tode gesiegt.
 
Der laufende Schwachsinn im Licht der Neuen Frankfurter Schule, Teil II: Eckhard Henscheids Darstellungen der und des Dummdeutschen. Fünfte Folge eines Vademecums zur Geschichte der Dummheitsforschung.
 
LINKS & RIGHTS von Michael Sailer
 
Phantom/Ghost - THROWN OUT OF DRAMA SCHOOLDial/Kompakt
 
Pet Shop Boys – YESEMI
 
The Juan MacLean - THE FUTURE WILL COMEDFA/Cooperative/Universal
 
Various Artists - NOT GIVEN LIGHTLY A Tribute to the Giant Golden Book of New Zealand’s Alternative Music Scene. Morr Music/Indigo
 
Mit dem Sachbuchschmöker Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? wurde Richard David Precht zum Lieblingsphilosophen der Nation. Nun hat er ein Thema gefunden, das sich noch besser verkaufen könnte als der Sinn des Lebens: die Liebe!