in konkret Mai 2008

Ein weiterer Sieg für den Iran: Die Schweizer Außenministerin Calmy-Rey zog im März ihr Kopftuch über und reiste nach Teheran, um dort einen Gasliefervertrag zu unterzeichnen. Österreichs Ölkonzern OMV arbeitet schon lange an einer Pipeline zu den Mullahs. KONKRET sprach darüber mit dem österreichischen Journalisten Karl Pfeifer.
 
von Konkret
 
an Konkret
 
Gremlizas Kolumne
 
Herrschaftszeiten von Stefan Frank
 
Was ist der tibetische Freiheitskampf eigentlich für einer?
 
(Westberlin, 17./18. Februar 1968)Mit einem Kommentar von Hermann Peter Piwitt und einem Interview mit Günter Amendt
 
Antonio Gramsci und die Folgen oder Die Tragödie der Kommunistischen Internationale als linksparteiliche Farce.
 
Warum das Bundesverfassungsgericht populäre Entscheidungen zum Datenschutz trifft.
 
Eine SS-Losung auf einem »Friedenskreuz« hat für Unruhe gesorgt. Doch die Staatsanwaltschaft Aachen mochte darin nur eine kreative Neuschöpfung erkennen.
 
Angesichts der Krise des internationalen Finanzsystems hat Deutsche-Bank-Chef Ackermann den Glauben an die Selbstheilungskräfte des Marktes verloren.
 
Im Mai jährt sich die Gründung des Staates Israel zum 60. Mal. Anlaß, an seine Vorgeschichte zu erinnern.
 
PROPAGANDA PARADISE von Sezen Iskender, Philipp Kutter
 
Wie sich in Leon Uris Exodus und der Verfilmung des Romans durch Otto Preminger der Gründungsmythos des Judenstaats artikuliert.
 
Sie drehen sich schwungvoll im Kreis und reden aneinander vorbei: Deutschland und Israel 60 Jahre nach Gründung des jüdischen Staates.
 
Lala Süsskind, die neue Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Berlin, über Israel, die Juden in Deutschland, Kanzlerin Merkel, die NPD, den Deutschlandfunk, Ludwig Watzal und die Grenzen der Contenance
 
Von den »Milchunruhen« zur parteiischen Äquidistanz. Antisemitismus und Antizionismus in der Kommunistischen Partei Österreichs.
 
Der Streit um einen Nato-Beitritt Georgiens zeigt, wie wichtig der Kaukasus-Staat für den Westen geworden ist.
 
Kunst & Gewerbe
 
Kunst & Gewerbe
 
Heut im Rückblick: ein Szenario von ca. 2070 n. Chr.
 
Kultur-Kolumne
 
Ein nostalgischer Blick in die Waffenkammer des Herrn. Erster Teil: Wie die Leibstandarte Jesu Christi einst die Reeperbahn unsicher machte.
 
Vier Ausschweifungen über den Schriftsteller Ror Wolf, der für »Raoul Tranchirers Bemerkungen über die Stille« gerade den Preis für das Hörspiel des Jahres 2007 erhalten hat.
 
Portishead – THIRDIsland/Universal
 
The Notwist - THE DEVIL, YOU & MECity Slang/Universal
 
Ja König Ja - DIE SEILSCHAFT DER VERFLIXTENBuback/Indigo
 
Diverse - BURG WALDECK, 1964 – 1969 Bear Family Records
 
Wann immer die Emanzipation ihr Haupt erhebt, entsichert Lorenz Jäger in der »FAZ« seine Büchse.
 
Neue Einsichten in die Geschichte des Hauses Springer.
 
Dieter Schenk - DER LEMBERGER PROFESSORENMORD UND DER HOLOCAUST IN OSTGALIZIENDietz, Bonn 2007, 308 Seiten, 22 Euro
 
Michael Kumpfmüller - NACHRICHT AN ALLEKiepenheuer & Witsch, Köln 2008, 384 Seiten, 19,95 Euro
 
Bini Adamczak - GESTERN MORGENÜber die Einsamkeit kommunistischer Gespenster und die Rekonstruktion der Zukunft. Unrast, Münster 2007, 160 Seiten, 12 Euro
 
Lukas Bärfuss - HUNDERT TAGE Wallstein, Göttingen 2008, 198 Seiten, 19,90 Euro
 
Was verbindet den griechischen Stadtguerillero Savvas Xiros und den Schriftsteller Peter Weiss?
 
DRAUSSEN BLEIBENRegie: Alexander Riedel; mit Valentina Llazicani, Suli Kurban; Deutschland 2007 (Zorro); 84 Minuten; ab 8. Mai im Kino
 
JESUS CHRISTUS ERLÖSERRegie: Peter Geyer; mit Klaus Kinski; Deutschland 2008 (Salzgeber); 84 Minuten; ab 15. Mai im Kino
 
1. MAIRegie: Ludwig & Glaser, Sven Taddicken, Jakob Ziemnicki; mit Jacob Matschenz, Gemal Subasi; Deutschland 2008 (Delphi); 95 Minuten; ab 30. April im Kino
 
TAKASHI MIIKE COLLECTOR’S BOX»Audition«, »Visitor Q«, »Izo«; Regie: Takashi Miike; mit Eihi Shiina, Kazushi Watanabe, Kazuya Nakayama; Japan 1999 – 2004 (Rapid Eye Movies);317 Minuten; 3 DVDs
 
Raubkunst unter Faschismusverdacht – Albin Egger-Lienz im Wiener Leopold-Museum.