in konkret Februar 2007

Affenlaute und körperliche Angriffe gegen dunkelhäutige Spieler von den Tribünen, Lieder wie »Wir bauen eine U-Bahn nach Auschwitz« und die Parole »Synagogen müssen brennen« – die Medien haben seit dem Ende der Fußballweltmeisterschaft ein altes Phänomen neu entdeckt, und der DFB will sich nun sogar darum kümmern. KONKRET sprach mit Johannes Stender vom Bündnis aktiver Fußballfans (BAFF)
 
von Konkret
 
an Konkret
 
Gremlizas Kolumne
 
Herrschaftszeiten von Stefan Frank
 
Freislern als Trendsport: Die weihnachtliche Jagd auf den Arbeitslosen Henrico Frank zeigt, wie unverdorben die volksgemeinschaftliche Moral den Alltag der Zivilgesellschaft dominiert.
 
Alle Wirtschaftsweisen sagen rosiges Wachstum voraus – ein sicheres Zeichen, daß es anders kommt? Ein Gutachten
 
Neues vom Konflikt zwischen den Palästinensergruppen Fatah und Hamas.
 
Eine Presse und zwei Todesfälle oder: Was Journalisten beim Anblick eines Gehenkten so »ganz tief drinnen« empfinden.
 
Die Ohnmacht im Gewand der omnipotenten Pose oder: Wer fickt wen? Zum Verhältnis von Krise, Islam und gekränkter Männlichkeit.
 
Die Entschädigung der NS-Zwangsarbeiter bleibt eine Farce – bis zuletzt.
 
Die Anerkennung eines von den Serben gesäuberten Kosovo als souveräner Staat: Berlin fühlt sich seinem Kriegsziel ziemlich nahe.
 
Was ist geschehen, daß sich europäische Linke fürs »nation-building« in Somalia interessieren?
 
Die Leiche ist noch nicht kalt, da erklärt jemand, der Fall werde wohl nie aufgeklärt werden. Der Krimileser weiß: Hier will jemand etwas vertuschen.
 
Ein Streitgespräch zwischen Thomas Ebermann und Georg Fülberth über Wesen und Potential der Partei aus PDS und WASG
 
Kunst & Gewerbe
 
Kunst & Gewerbe
 
Kunst & Gewerbe
 
Kunst & Gewerbe
 
Kultur-Kolumne
 
Sechs Vorschläge zur Dramatisierung der Konflikte im Hause Suhrkamp.
 
Eine längst fällige Kritik der Sprachkritik.
 
Silvia Bovenschen: Älter werden. Fischer, Frankfurt a. M. 2006, 154 Seiten, 17,90 Euro
 
Martin Walser: Angstblüte. Rowohlt, Reinbek 2006, 478 Seiten, 22,90 Euro
 
Hellmuth Karasek: Süßer Vogel Jugend. Hoffmann und Campe, Hamburg 2006, 272 Seiten, 18,95 Euro
 
George P. Pelecanos: Die Washington-Trilogie.
 
Ist Arno Schmidts »Gelehrtenrepublik« antirassistisch?
 
Eine Edition mit Lesungen und Interviews Arno Schmidts macht endlich auch Stimme und Gesichtszüge des berserkerhaften Wortmetzes sinnlich erfahrbar. Eine persönliche Rezeptionsgeschichte
 
Neben der Spur
 
Brinkmanns Zorn
 
Yes I am
 
The Fountain
 
Porträt des Schauspielers, Regisseurs und Stammtischsozialisten Peter Sodann.
 
Glosse
 
Der Künstler Christian Boltanski gibt dem Besucher seiner Werkschau nicht die Chance, Leid als etwas Historisches von sich zu weisen.
 
Green Concorde: Ten Cities. Pop-U-Loud/Pias/Rough Trade
 
Hot Club de Paris: Drop It ‘til It Pops Au Revoir Simone: The Bird of Music beide: Moshi Moshi/Cooperative Music/Rough Trade
 
Little Man Tate: About What You Know. V2/Rough Trade
 
Laibach: Volk. Mute/Labels
 
Hatte jemand geglaubt, daß mit der »entspannt patriotischen« Fußball-WM in Deutschland auch der Rassismus und der Antisemitismus in den Stadien ein Ende hat? Ein Bericht über den langen Marsch der Nazifans in die unteren Klassen und die Situation des jüdischen Vereins TuS Makkabi Berlin.