in konkret Oktober 2006

Die Hersteller von Überwachungstechnik haben Konjunktur. »Wir haben 20 Prozent Zuwachs im Jahr, seit dem 11. September ist Überwachungstechnik gefragt wie nie«, zitiert die »Welt« einen Hamburger Unternehmer. Nach der Festnahme der mutmaßlichen »Kofferbomber« aufgrund von Videoaufzeichnungen ist die Überwachungsbegeisterung noch gewachsen. KONKRET sprach mit Nils Zurawski, Kriminalsoziologe an der Universität Hamburg, über die Folgen der Bilderflut.
 
von Konkret
 
Herrschaftszeiten
 
an Konkret
 
Palästina-Vorpommern von Hermann L. Gremliza
 
Zur Kritik der Politischen Ökonomie des Gesundheitswesens.
 
Glosse
 
Die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen ist mainstreamfähig geworden. Wollen die Kapitalisten den Sozialismus einführen?
 
Die von der Bundesregierung und den Innenministern der Länder beschlossenen »Antiterrormaßnahmen« haben mit der tatsächlichen Gefahrenlage in Deutschland nicht zu tun.
 
Libanon: Die Hisbollah sieht ihre Felle davonschwimmen.
 
Redebeitrag von Harry Siegert, Gewerkschaftssekretär beim DGB Rhein-Neckar, Kandidat der Linkspartei/ PDS bei den letzten Bundestagswahlen, Mitglied im Arbeitskreis für Friedens- und Entwicklungspolitik Rhein-Neckar, bei einer Demonstration für eine »sofortige und bedingungslose Waffenruhe« in Nahost am 5. August 2006 in Heidelberg (Orthographie im Original):
 
Längst wird die globale Konkurrenz auf dem afrikanischen Kontinent auch militärisch ausgetragen. Mit tatkräftiger Beteiligung der Deutschen.
 
Der »Spiegel« macht mobil: Nachdem der Krieg ums Wasser erstmal nicht stattfand, geht es mit dem Kampf um Rohstoffe und dem »Weltkrieg um Wohlstand« weiter.
 
Oder: Die Legende vom ungelesenen Hitler-Buch.
 
Kunst & Gewerbe
 
Vor 2.556 Jahren wurde der Buddha-Rivale Mankhaliputta Gosala geborenKrummes Jubiläum (Folge 21)
 
Kunst & Gewerbe
 
Kultur-Kolumne
 
Olli Dietrichs »Dittsche« steht für Eigensinn der Machtlosigkeit und subversives Einverständnis.
 
Ein Gespräch mit Olli Dittrich
 
Der Kick
 
Wholetrain
 
ThumbsuckerRegie: Mike Mills; mit Lou Taylor Pucci, Tilda Swinton; USA 2004 (Stardust); 93 Minuten; ab 5.Oktober im Kino
 
Road to Guantánamo
 
Wie der deutsche Nationaldichter seinen Landsleuten zu einem gelasseneren Umgang mit ihrer Vergangenheit verholfen hat.
 
Die Vertriebenen stellen sich aus.
 
Seit Fidel Castro aus gesundheitlichen Gründen die Amtsgeschäfte seinem Bruder Raúl übertragen hat, ist die Frage nach der Zukunft der kubanischen Revolution aktuell wie nie zuvor. Zwei neue Bücher versuchen sich an einer Bestandsaufnahme und einem Blick in die Zukunft der Revolution.
 
Caspar David Friedrich in der Hamburger Kunsthalle: eine Ausstellung, die jede kritische Reflexion des romantischen Malers vermeidet.
 
Jimi Tenor: Recomposed by Jimi Tenor. Deutsche Grammophon/Universal Music
 
Heiko Werning: Was die Leute sagen. Reptiphon/Blue/ Satyr
 
Harald Hahn/David Fuhr: Lob der Verzweiflung. Lieder und Texte zu Gedichten von Theodor Kramer. Ibidem, Stuttgart 2006, 66 Seiten mit CD, 22,80 Euro
 
Slade: Beginnings, Play It Loud, Slade Alive, Slayed, Old New Borrowed and Blue. Salvo/Union Square/Soulfood