in konkret August 2006

»Nein zum Deutschland-Hype«, sagte die sächsische Landtagsabgeordnete der Linkspartei/PDS, Julia Bonk (20), und bot zusammen mit den PDS-Jugendverbänden während der Fußballweltmeisterschaft an, Deutschlandflaggen gegen PDS-T-Shirts mit dem Aufdruck »Nazis raus aus den Köpfen« umzutauschen. KONKRET sprach mit ihr über Nationalismus und Antinationalismus in ihrer Partei.
 
von Konkret
 
an Konkret
 
Israels Krieg von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Der WM-Patriotismus eröffnet neue Perspektiven für die kreative Koexistenz von Volksgemeinschaft und Risikogesellschaft.
 
Glosse
 
Deutschband muß werben von Marcus Meier
 
Nicht nur optisch ist SPD-Chef Kurt Beck eine Synthese aus Helmut Kohl und Rudolf Scharping.
 
Die deutsche Industrie arbeitet an einer »politischen Strategie zur Rohstoffsicherung«.
 
Seit 1990 konkurrieren osteuropäische Staaten mit günstigen Steuersätzen um westliche Investoren. In Ungarn, Slowenien und der Slowakei formiert sich eine Gegenbewegung.
 
Mathieu Carrière am Kreuz, der Papst als Comicfigur: Blasphemie soll wieder geahndet werden.
 
Ende letzten Jahres hat sich der Verlag C. H. Beck unterm Beifall der hiesigen Medien geweigert, eine bereits angekündigte Studie des italienischen Historikers Luciano Canfora über die Geschichte der Demokratie zu veröffentlichen. Auf die zur Begründung dieser Entscheidung vorgebrachte Kritik an seinem Buch hat Canfora mit der Schrift Das Auge des Zeus (konkret texte 43) reagiert. Auf diese Schrift antwortet nun der Cheflektor des Beck-Verlags, Detlef Felken. Mit einer Erwiderung von Georg Fülberth
 
Ende letzten Jahres hat sich der Verlag C. H. Beck unterm Beifall der hiesigen Medien geweigert, eine bereits angekündigte Studie des italienischen Historikers Luciano Canfora über die Geschichte der Demokratie zu veröffentlichen. Auf die zur Begründung dieser Entscheidung vorgebrachte Kritik an seinem Buch hat Canfora mit der Schrift Das Auge des Zeus (konkret texte 43) reagiert. Auf diese Schrift antwortet nun der Cheflektor des Beck-Verlags, Detlef Felken. Mit einer Erwiderung von Georg Fülberth
 
Fidel Castro wird 80, und die USA spendieren der kubanischen Opposition 80 Millionen Dollar – Vorbereitung für den Tag X und Gegenmittel gegen Kubas Unterstützung des politischen Wandels in Lateinamerika.
 
Amüsante Lebensbeichte: Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag ist die romanhafte Autobiographie Fidel Castros von Norberto Fuentes erschienen.
 
Worum Fatah und Hamas seit der palästinensischen Parlamentswahl gestritten und worauf sie sich nun geeinigt haben.
 
Was will Ségolène Royal, die mutmaßliche Kandidatin der französischen Sozialisten für die Präsidentschaftswahlen im kommenden Frühjahr?
 
Kunst & Gewerbe
 
Kunst & Gewerbe
 
Kunst & Gewerbe
 
Zum ca. 666. Geburtstag des konsequenten Insektenretters DhammaruiKrummes Jubiläum (Folge 19)
 
Kunst & Gewerbe
 
Kultur-Kolumne
 
Ein Besuch im Weblog des populären Verschwörungstheoretikers Mathias Bröckers – inklusive Selbstversuch des Autors.
 
Glosse
 
Die Musik- und Filmindustrie brandmarkt Internetnutzer als potentielle Verbrecher, initiiert Polizeirazzien und bedrängt den Gesetzgeber, die Kundenrechte einzuschränken. In der Debatte um die Neufassung des deutschen Urheberrechts segeln die Politiker auf Lobbykurs.
 
Lambchop: Damaged. Merge/Cityslang
 
Jan Delay: Mercedes-Dance. Buback/Universal
 
James Dean Bradfield: The Great Western. Columbia/Red Ink/Rough Trade
 
New York Dolls: One Day It Will Please Us To Remember Even This. Roadrunner Records
 
Taugt der Jazz noch als Medium von Emanzipation und Reflexion?
 
Die Schmerzensgestalt als sichere Bank:Das Hamburger Bucerius Kunst Forum zeigt Arbeiten der mexikanischen Malerin Frida Kahlo.
 
Vom Expressionismus zum Magischen Realismus:Das Ernst Barlach Haus in Hamburg zeigt Arbeiten des deutschen Malers Franz Radziwill (1895-1983).
 
Battle in Heaven
 
Die Quereinsteigerinnen
 
Dietrich Kuhlbrodt: Deutsches Filmwunder. Nazis immer besser. Konkret Literatur Verlag, Hamburg 2006, 200 Seiten, 15 Euro
 
Volver
 
Seit es die bürgerliche Gesellschaft gibt, ist sie damit beschäftigt, die Werte, unter deren Banner sie ficht – Vernunft, Gewissen, Freiheit – , zugleich zu demontieren. Der Dernier cri dieser uralten Übung heißt Neurophilosophie.
 
Ein nostalgischer Rückblick zum fünfzigsten Todestag am 14. August.
 
Stefan Ripplinger: Auch. Aufsätze zur Literatur. Edition Urs Engeler, Basel/Weil 2006, 162 Seiten, 19 Euro
 
David Peace: 1974. Heyne Taschenbuch, München 2006, 383 Seiten, 8,95 Euro Ders.: 1977. Liebeskind, München 2006, 396 Seiten, 22 Euro (Beide aus dem Englischen von Peter Torberg)
 
Feridun Zaimoglu: Leyla. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2006, 527 Seiten, 22,90 Euro
 
Petr Ginz: Prager Tagebuch 1941 – 42. Herausgegeben von Chava Pressburger. Aus dem Tschechischen von Eva Profousova. Berlin Verlag, Berlin 2006, 167 Seiten, 19,90 Euro
 
Die Widersprüche zwischen Doppelleben und Leben sind auch im Gottfried-Benn-Jahr 2006 kein Thema für Biographen.
 
Glosse