in konkret April 2005

Die Webseite »haGalil« informiert seit zehn Jahren über jüdisches Leben, Antisemitismus und Entwicklungen in Israel. Nun ist das Projekt in Gefahr, weil die Bundesregierung die Fördermittel streichen will. KONKRET sprach mit »haGalil«-Redakteurin Andrea Livnat
 
von Konkret
 
an Konkret
 
Im Vollrausch der Macht von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
In der sogenannten Visa-Affäre kämpft eine große Koalition für Deutschlands Selbstbehauptung.
 
Die Dänen erobern Schleswig-Holstein.
 
Glosse
 
Nur die Liebe zur eigenen Minderheit ist bei den Deutschen wirklich grenzenlos
 
Sechs »Ehrenmorde« in vier Monaten: Alltagsterror gegen türkische Frauen in Berlin.
 
Nach vier Jahren einer erfolgreichen Bekämpfung des Terrors ist Israel unter Sharon einem Friedensabkommen mit den Palästinensern so nahe wie lange nicht.
 
Verliert Syrien die Kontrolle über den Libanon?
 
Ein Blick auf die Weltwirtschaft.
 
Was eigentlich stört die Initiative Sozialistisches Forum an Hartz IV? Eine Erwiderung.
 
Wie Politiker und Hobbypädagogen an der Optimierung der deutschen Musterfamilie arbeiten.
 
Zum nationalen Nutzen schwuler Gedenkpolitik.
 
Das Bundesverfassungsgericht hat das Verbot von Studiengebühren aufgehoben. KONKRET sprach mit dem Bremer Erziehungswissenschaftler Freerk Huisken über den Selektionsauftrag des Bildungswesens
 
Glosse
 
Die Richter des Haager Jugoslawientribunals mögen nicht mehr hören, was Milosevic zu sagen hat.
 
Daheim
 
Schnee von gestern
 
Abu Yazid, dem König der Verzückten, zum 1128. Todesjahr bzw. zum 1211. GeburtstagKrummes Jubiläum (Folge 3)
 
Kultur-Kolumne
 
Erstmals widmet Düsseldorf dem Maler Gerhard Richter, der dort von 1971 bis 1994 an der Kunstakademie lehrte, eine Retrospektive und trifft dabei den Geschmack des Publikums.
 
Im Online-Rollenspiel »World of Warcraft« streiten, quatschen und schachern weltweit Millionen von Spielern. Dabei befolgt die Ökonomie des Phantastischen die Marktgesetze der wirklichen Welt.
 
Der Kunstbetrieb entdeckt die Zeichnung wieder und beschäftigt sich mit ihren sozialen Funktionen und subkulturellen Aspekten.
 
Hotel Ruanda
 
I Heart Huckabees
 
Dieter Roth
 
Million Dollar Baby
 
Eine deutsch-palästinensische Koprojektion: Kurz vor dem 8. Mai spricht man vom Glück des Opfers.
 
Glosse
 
Eine Neuedition des 3. »Kapital«-Bandes nebst Vorstudien liefert Gründungsdokumente der Kapitalistik.
 
Zweiter Teil eines Beitrags zu Öffentlichkeit und Stadtguerilla anläßlich der Berliner RAF-Ausstellung.
 
Glosse
 
Über einen mißlungenen Versuch, Arno Schmidts Roman »Das steinerne Herz« zu bebildern.
 
Claire Tristram: Passion. Aufbau, Berlin 2004, 170 Seiten, 16,90 Euro
 
Antifaschistisches Frauennetzwerk/Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus (Hg.): Braune Schwestern? Unrast, Münster 2005 , 140 Seiten, 14 Euro
 
Selim Özdogan: Die Tochter des Schmieds. Aufbau, Berlin 2005, 320 Seiten, 19,90 Euro
 
Kerstin Grether: Zuckerbabys. Ventil, Mainz 2004, 204 Seiten, 11,90 Euro
 
Georg Knepler: Macht ohne Herrschaft. Hg. v. Stefan Huth. Kai-Homilius-Verlag, Berlin 2004, 246 Seiten, 24,80 Euro
 
Während Deutschland Albert Einstein feiert, werden die Gegner des Genies gerne vergessen: die Anhänger der »arischen Physik«.
 
New Order: Waiting for the Sirens’ Call. London Records/Warner Music
 
Athlete: Tourist. Emi/Capitol
 
Daft Punk: Human after All. Labels/Virgin/Emi
 
Mauricio Kagel: Die Stücke der Windrose für Salonorchester. Winter & WinterKagel by Mauricio Kagel. Rrrr, Anagrama, Mitternachtsstük. Hänssler
 
Interview mit Lisa Politt über einen »Eklat« (DPA) an ihrem Theater