in konkret November 2003

Hier ein kleiner Freibetrag, dort ein vages Mindestlohnversprechen – für viel weniger konnten die »Abweichler« in der SPD ihren »Widerstand« gegen die Sozialabbaupläne der Regierung gar nicht aufgeben. KONKRET sprach mit dem Ex-SPDler und -Bundestagsabgeordneten Karl-Heinz Hansen über die Funktion des sozialdemokratischen Dissidententums. Hansen war 1981 wegen seiner Ablehnung wesentlicher Vorhaben der damaligen SPD/FDP-Regierung aus der Partei ausgeschlossen worden. Sein Anwalt im Parteiausschlußverfahren: Gerhard Schröder
 
von Konkret
 
an Konkret
 
Dritte Klasse, dritter Rang von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Maut in Germany von Gert Ockert
 
Was konnte Hitler, was Schröder nicht kann? Der Bundesverband der Deutschen Industrie ist mit dem Kanzler jedenfalls recht zufrieden. Nur ein paar Kleinigkeiten wären da noch zu erledigen.
 
Warum es der deutschen Wirtschaft so schlecht geht, was sie von Amerika lernen kann und wieso sich die »FAZ« über eine »Niederlage der Armen« ärgert.
 
Sein Auftritt bei einer Veranstaltung des Bündnisses gegen Antisemitismus und Antizionismus (www.bgaa.net) am 30. September in Berlin habe gezeigt, daß Wolfgang Pohrt, langjähriger Autor von KONKRET, auf dem Weg zum »ideologischen Borderliner« (»Junge Welt«) sei bzw. seinen »intellektuellen Offenbarungseid« (»Jungle World«) geleistet habe. KONKRET dokumentiert Pohrts Eröffnungsbeitrag. Hermann L. Gremliza hat eine Erwiderung darauf geschrieben
 
Die Angriffe gegen die US-Truppen im Irak eskalieren ebenso wie die Richtungskämpfe innerhalb der Bush-Administration. Verlieren die USA den »ersten Krieg des 21. Jahrhunderts«?
 
Die Wahl eines Schauspielers zum Gouverneur Kaliforniens hat bei einigen deutschen Kommentatoren zu schwerer geistiger Diarrhöe geführt.
 
Die versuchte Abwicklung der KPÖ. Bericht über eine Grenzüberschreitung.
 
Zwischen 1941 und 1944 wurden im NS-Satellitenstaat Slowakei etwa 65.000 Jüdinnen und Juden ermordet. Die Bundesrepublik verweigert jede Form der »Wiedergutmachung«.
 
In Polen mehren sich die Proteste gegen die Begehrlichkeiten der deutschen Vertriebenenverbände.
 
Preußische Sammelklagen von Marc Schwietring
 
»Death as a Way of Life« – neue Bücher zum israelisch-palästinensischen Konflikt von den Journalisten David Grossman und Tom Segev.
 
Thesen zum Verhältnis von Antiamerikanismus und Antisemitismus. Teil 1.
 
Bei den Verhandlungen über die Zukunft des Kosovo drängen US-Think Tanks auf eine Klärung der Statusfrage des Uno-Protektorats.
 
Die brasilianische Landlosenbewegung MST ist eine der wenigen orthodox-marxistischen Massenbewegungen, die weiter offensiv für den Sozialismus kämpfen. Sie hat ihre Aktivitäten gegen die Regierung des Hoffnungsträgers der Linken, Lula da Silva, verstärkt.
 
Auf den Moshammer gekommen
 
Kunst & Gewerbe von Jürgen Roth
 
Adorno im Bild
 
Kultur-Kolumne
 
Bloß nichts unkommentiert lassen! Die Frankfurter Schirn zeigt die »visuelle Kultur der Stalinzeit«.
 
Und Kunstförderung nicht Kulturförderung. Eine Klarstellung
 
Hanny Lightfoot-Klein: Der Beschneidungsskandal. Orlanda, Berlin 2003, 240 Seiten, 15,50 Euro
 
Claudia Koppert / Beate Selders (Hg.): Hand aufs dekonstruierte Herz. Verständigungsversuche in Zeiten der politisch-theoretischen Selbstabschaffung von Frauen. Ulrike Helmer Verlag, Königstein/Ts. 2003, 160 Seiten, 19,95 Euro
 
Fanny Müller: Für Katastrophen ist man nie zu alt. Edition Tiamat, Berlin 2003, 160 Seiten, 13 Euro
 
Marc Ferro (Hg.): Le livre noir du colonialisme. XVI.-XXI. siècle: De lextermination à la repentance. Verlag Robert Laffont, Paris 2003, 843 Seiten, 29 Euro
 
Eine biographische Wahrheit ist nicht zu haben – schon gar nicht bei Adorno.
 
Die Autobiographie des großen Bassisten, die pünktlich zum 25. Todestag wieder vorliegt, gibt Einblicke in die Funktionsweise des Rassismus.
 
Chicks On Speed: 99 Cents. Chicks On Speed Records/Labels/Emi
 
Joe Strummer and the Mescaleros: Streetcore. Hellcat/SPV
 
Vorkriegsjugend: Wir sind die Ratten – Kreuzberg Hardcore-Punk 1982 bis 1985. Destiny Records (CD), Weird System (LP)
 
Robert Wyatt: Cuckooland. Hannibal/Rykodisc/Indigo
 
»Obsessive Malerei« – Ein Blick auf einen Rückblick auf die »Neuen Wilden«.
 
Mythen und Homosexualität in Pasolinis »Salò oder die 120 Tage von Sodom«.
 
Jean-Luc Godard: Das Gesagte kommt vom Gesehenen. Gachnang & Springer, Bern/Berlin 2003, 128 Seiten, 21,90 Euro
 
Findet Nemo
 
Dogville
 
Kill Bill Vol. 1
 
Auf deutschen Friedhöfen herrschen Zucht und Ordnung. Doch der Widerstand wächst.