in konkret November 2001

Wer oder was ist Maxim Biller? Ein Krakeeler, ein Angeber, ein Seher? Jedenfalls ein unterhaltsamer Zeitgeist-Kritiker, auf dessen Mitwirkung noch keine Zeitgeist-Zeitschrift, ob »Tempo«, »Zeit-Magazin« oder »Max«, verzichten wollte. Oft trifft er den Nagel auf den Daumen, mitunter aber auf den Kopf
 
von konkret
 
an konkret
 
Schöne neue Theorie von Hermann L. Gremliza
 
Der Aufbau der Anti-Terror-Allianz unter US-amerikanischer Führung legt die internationalen Kräfteverhältnisse offen – und die Ambitionen, die die Deutschen in der neuen Weltordnung haben
 
www.09-11-02.com von Eckhard Voß
 
Djihadismus und Nazismus funktionieren ähnlich: Ein wahnhafter Reflex setzt Juden und kapitalistische Moderne gleich
 
Betreibt, wer nach den Gründen des Terroranschlags gegen die USA fragt, dessen Rechtfertigung? Eine kleine Chronik der gewalttätigen US-Außenpolitik seit 1945
 
Wie der Kampf gegen den US-Imperialismus die Linke überlebt hat
 
Eine Wortklauberei zur Frage, wie sich gegenwärtig die Weltherrschaft sortiert
 
Statt Deutschland und Frankreich dürfen im amerikanischen Bündnis gegen Terrorismus vor allem Terroristen mitmachen. Und die verkaufen sich teurer denn je
 
Wie die USA den islamistischen Terror in Afghanistan gefördert und schließlich die Kontrolle über ihn verloren haben
 
In den Ruinen Jugoslawiens haben sich radikale Gotteskrieger eingenistet – auch im neuen EU-Protektorat Mazedonien
 
Wie sich die Bilder von »Gut« und »Böse« gleichen: über den Todestrieb der kapitalistischen Vernunft
 
Nicht nur den arabischen Staaten gilt der Judenstaat als eigentliche Ursache des islamischen Terrors
 
Zum Terroranschlag auf das World Trade Center und seinen Folgen
 
Zum Terroranschlag auf das World Trade Center und seinen Folgen
 
Ganz, ganz viel Politik von Horst Tomayer
 
Zum Terroranschlag auf das World Trade Center und seinen Folgen
 
Zum Terroranschlag auf das World Trade Center und seinen Folgen
 
Otto Schill - Ronald Schily von Michael Schilling
 
Die Bundesregierung nutzt den Terrorangriff auf die USA zur Komplettierung ihres Repressionsmittelarsenals
 
Links & Rights von Jenna L. Brinning
 
Kunst & Gewerbe von Fritz Tietz
 
Für freie Fahrt ins Paradies
 
Kulturkolumne
 
Mit dem Terrorakt des 11. September soll alles anders geworden sein, sagen seine Kommentatoren. Nur sie selbst sind geblieben, was sie auch vorher schon waren
 
Anmerkungen zur Dauerausstellung im Berliner Jüdischen Museum
 
Warum wir den Film, der am 11. September begann, schon lange kennen
 
Der Journalist Peter Scholl-Latour war nach den Anschlägen von New York und Washington in ungezählten Talkshows der Islam- und Araberexperte. Bei der Verleihung des »Deutschen Fernsehpreises« durch ARD, ZDF, RTL und SAT.1 am ersten Tag der Bombardierung Kabuls brachte ihm das Publikum stehende Ovationen. Warum? Jürgen Elsässer und Hermann L. Gremliza haben Scholl-Latour besucht und aus ihm die Ansichten herausgefragt, die ihn so beliebt gemacht haben. Ein Interview und ein Meta-Interview zugleich:
 
Moulin Rouge
 
Das Zimmer meines SohnesThe Man Who Wasn’t There
 
Apocalypse Now Redux
 
»Bilder, die wir nie vergessen werden« – so nennt man Bilder, auf denen einfach nicht genug zu sehen war. Dem kann man abhelfen
 
Ammer/Einheit: Crashing Aeroplanes. WDR/Indigo
 
Mutter: Europa gegen Amerika. What's so funny about/IndigoLe Tigre: Feminist Sweepstakes. Chicks on Speed Records/Efa
 
Ursula Rucker: Supa Sista. K7/Zomba