in konkret März 2001

Norbert Blüm war lange Jahre Arbeits- und Sozialminister in der Regierung Kohl und ist jetzt Rentenexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. KONKRET sprach mit ihm über die rotgrüne Rentenreform
 
von Konkret
 
an Konkret
 
Wir sind die, die unsere Eltern sich immer gewünscht haben von Hermann L. Gremliza
 
HERRSCHAFTSZEITEN
 
Meine Oma fährt im Kälberstall Motorrad oder Wie verrückte Politiker von verrückten Kühen profitieren
 
Nach welchen Regeln würden wir leben, wenn es die der grünen Ministerin Künast wären?
 
Der neue israelische Ministerpräsident gilt in der deutschen Presse als Kriegstreiber. Ein Blick in seine Biographie zeigt, daß dies eine recht einseitige Sichtweise ist
 
Plädoyer gegen die Gründung eines palästinensischen Staates
 
Interview mit Moshe Zuckermann, Leiter des Instituts für deutsche Geschichte an der Universität Tel Aviv, über die politischen Optionen Sharons und die Notwendigkeit eines palästinensischen Staates
 
Über den neuen Messias der Deutschen und seine Fassung der »Protokolle der Weisen von Zion«
 
Der kongolesische Präsident Kabila mußte sterben, weil er die Balkanisierung Afrikas verhindern wollte
 
Der Ravensburger Prozeß gegen den SS-Untersturmbannführer a.D. Julius Viel könnte tatsächlich einer der letzten NS-Prozesse in Deutschland sein
 
Mit zwei Jahren Verspätung wurden die Lügen der Bundesregierung im Kosovo-Krieg (vgl. KONKRET 5/99 bis 8/99 sowie Jürgen Elsässers Buch »Kriegsverbrechen«) nun auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen vorgeführt – freilich ohne nennenswerte Reaktion. KONKRET dokumentiert Auszüge aus dem Sendemanuskript des Films »Es begann mit einer Lüge« von Jo Angerer und Mathias Werth, der am 8.2.2001 um 21.45 Uhr in der ARD (WDR) ausgestrahlt wurde
 
Das Lügengebäude, das die Nato sich für den Krieg gegen Jugoslawien zurechtzimmerte, ist zusammengebrochen. Aber Krach hat der Vorgang kaum gemacht
 
Keine Statistik fühlt sich zuständig für die Menschen, die diese Gesellschaft als »Ausschuß« beiseite räumt. Eine Chronik des Terrors gegen Obdachlose 1989-2000
 
Wohlfeile Legenden ranken sich um den Erbauer des ersten funktionsfähigen Computers. Anmerkungen zu Konrad Zuse
 
Kurzer Lehrgang für angewandte Realpolitik, 4. Folge: Gründermythen – The New Left Economy
 
oder: Der Körper des Allgemeinen Intellekts. Versuch, Lenin hinter Lenin aufzuspüren
 
In diesem Sinne - Eier auf del Ponte von Rosa Fava
 
In diesem Sinne - EU contra SDI von Ralf Schröder
 
In diesem Sinne - Truppensex – wegtreten! von Fritz Tietz
 
Kulturkolumne
 
Kunst & Gewerbe
 
Offener Brief an den Theaterregisseur Peter Stein nach einem Besuch seines »Faust«-Marathons in Berlin
 
Philipp Ther: Deutsche und polnische Vertriebene. Gesellschaft und Vertriebenenpolitik in der SBZ/DDR und in Polen 1945-1956, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1998, 382 Seiten, 74 Mark
 
Dieter Wellershoff: Der Liebeswunsch. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2000, 397 Seiten, 42 MarkWerner Jung: Im Dunkel des gelebten Augenblicks. Dieter Wellershoff – Erzähler, Medienautor, Essayist. Erich Schmidt Verlag, Berlin 2000, 413 Seiten, 78 Mark
 
Über die Zukunft eines vergifteten Diskurses
 
Brockenweiser Vorgeschmack auf den Briefwechsel von Theodor Lessing und Ludwig Klages
 
Div.: La Paloma # 4; Trikont/Indigo
 
Funny van Dannen: Melody Star; Trikont/Indigo
 
Kante: Zweilicht; Kitty-Yo/Efa
 
Thirteen DaysRushmore
 
Wie der »Spiegel« die These vom Reichstagsbrand-Alleintäter van der Lubbe lancierte und wie ein deutscher Historiker ihre Widerlegung hintertrieb
 
Micha Brumlik: Deutscher Geist und Judenhaß. Das Verhältnis des philosophischen Idealismus zum Judentum. Luchterhand Verlag, München 2000, 351 Seiten, 48 Mark
 
Zum 100. Geburtstag zeigt die Staatsgalerie Stuttgart eine umfassende Retrospektive auf das Werk des bedeutenden Surrealisten Yves Tanguy