in konkret September 2000

Das Beispiel des Kosovo macht Schule: Auch die baskische Eta will, wie die UCK 1998/99, mit verstärktem Terror die Internationalisierung des Konflikts erreichen, und ihre korsischen Waffenbrüder haben jetzt sogar einen wichtigen Etappensieg errungen. Anfang August kündigte die französische Regierung in einem Abkommen mit den Separatisten eine großzügige Autonomie für die Mittelmeerinsel an. Entschiedener Gegner dieser Autonomie ist das Mouvement des Citoyens (MDC), das als kleiner Koalitionspartner an der französischen Regierung beteiligt ist und mit Jean-Pierre Chevenement den Innenminister stellt. KONKRET sprach mit MDC-Mitbegründer Max Gallo. Der 68jährige war Berater von Präsident Mitterand und 1983/84 Sprecher der Regierung Mauroy. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Biographien, unter anderen über Jean Jaures, Rosa Luxemburg und Charles De Gaulle
 
von konkret
 
an konkret
 
Walsers Kinder von Hermann L. Gremliza
 
herrschaftszeiten
 
Der staatliche Antifaschismus macht mobil, und alleallealle machen mit. Horst Pankow und Tjark Kunstreich über eine PR-Kampagne für die Berliner Republik
 
Der staatliche Antifaschismus macht mobil, und alleallealle machen mit. Horst Pankow und Tjark Kunstreich über eine PR-Kampagne für die Berliner Republik
 
Wenn’s gegen Nazis gehen soll, glaubt Bundesinnenminister Schily nicht mal dem eigenen Verfassungsschutzbericht
 
Von über 120 Toten durch neofaschistischen Terror seit der Wiedervereinigung will der Bundesinnenminister nur 25 gelten lassen
 
Blood & Honour ist die Schnittstelle von altgedienten Aktivisten der Kühnen-Bewegung und den neu entstandenen Freien Kameradschaften – das Zentrum des Rechtsterrorismus
 
Die V-Leute des Verfassungsschutzes in der rechten Szene waren an der Organisation und Durchführung schwerster Straftaten beteiligt. Die Reaktion der Auftraggeber: wegschauen, verharmlosen, weitermachen – und belohnen
 
Vom »Gastarbeiter« am Hochofen über den »Schein-Asylanten« in der Küche bis zum »Inder« am Computer: Geht es um »ausländische Arbeitskräfte«, wünscht die deutsche Wirtschaft Flexibilität. Dementsprechend debattiert die Bundesregierung zurzeit den »sozialverträglichen Einwanderer«. Um Frauen geht es dabei nicht – deren Ausbeutung ist bereits bestens organisiert
 
Ein »EU-Weisenrat« soll die neue Regierung Österreichs auf ihre Menschenrechtstauglichkeit testen. Was, meinen Sie, wird dabei herauskommen?
 
Einen Nazi einen Nazi zu nennen kann teuer werden in Österreich: Jörg Haider verklagt seine Kritiker
 
Von der »Operation Südwind« zur »Operation Potkova«: Die Spuren der deutschen Jugoslawien-Politik führen nach Wien
 
Die Wahlen in Jugoslawien gefallen der Nato nicht: Milosevic könnte sie gewinnen. Berlin unterstützt deshalb die Abspaltung Montenegros
 
Mit Maximalforderungen haben die Palästinenser die Friedensverhandlungen in Camp David zum Platzen gebracht. Die deutsche Presse sieht das natürlich anders
 
In diesem Sinne - Antifa:Jetzt geht’s looooos! von Peter Köllert
 
In diesem Sinne - Böse Onkels von Ralf Schröder
 
In diesem Sinne - Alle wieder hinlegen von Rayk Wieland
 
Kunst & Gewerbe von Jürgen Roth
 
Kulturkolumne
 
Die Berliner Ausstellung »Sieben Hügel« inszeniert das totalitäre Weltbild der Neuen Mitte
 
Was deutsche Historiker über das Engagement ihrer Ziehväter für den Nationalsozialismus denken. Eine Revue zum Historikertag in Aachen
 
Der Schriftsteller und Satiriker Eckhard Henscheid läuft aus dem Ruder
 
Achim Laude/Wolfgang Bausch: Der Sport-Führer. Die Legende um Carl Diem. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2000, 240 Seiten, 34 Mark
 
Cube - Pitch Black
 
Mit großem Vergnügen sonnen sich deutsche Spitzenpolitiker im Glanz seiner Heiligkeit, des Dalai Lama, eines speziellen Freundes alter Nazis
 
Über Bob Dylans »never ending tour«
 
FM Einheit; FM 451 (Compilation)
 
Kai Sichtermann/Jens Johler: Keine Macht für Niemand. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2000, 320 Seiten, 29,80 Mark
 
Joe Jackson: Ein Mittel gegen die Schwerkraft. Musikalische Wanderjahre. Aus dem Englischen von Andreas Wostrack und Ursula Barth. Satzwerk Verlag, Göttingen 1999, 336 Seiten, 45 Mark
 
Antwort auf Kai Degenhardts Kritik der linken Musikkritik (KONKRET 8/2000)