in konkret August 2000

Major Pierre-Henri Bunel diente von 1972 bis 1999 in der französischen Armee; er ist Spezialist für islamischen Terrorismus und war dreizehn Jahre lang Nachrichtenoffizier. Bunel nahm am Zweiten Golfkrieg teil, gehörte 1995/96 dem Generalstab der Schnellen Eingreiftruppe der Nato in Bosnien-Herzegowina an und arbeitete von 1996 bis Herbst 1998 im Nato-Hauptquartier in Brüssel. Anfang Oktober 1998 wurde er verhaftet und des Hochverrats beschuldigt: Er soll Nato-Geheimpläne an Belgrad weitergegeben haben. Nach zehn Monaten in Untersuchungshaft wartet er jetzt auf seinen Prozeß
 
von konkret
 
an konkret
 
Ernst ist das Leben, August die Kunst von Hermann L. Gremliza
 
herrschaftszeiten
 
Warum Johannes Rau um die Jüdische Gemeinde von Thessaloniki einen so großen Bogen gemacht hat
 
Der Sieg der Nato hat dem albanischen Faschismus zum Durchbruch verholfen. Das erste Jahr im Protektorat Kosovo – eine Bilanz
 
Nach den Schüssen von Dortmund und Recklinghausen reden Staatsschutz und Presse plötzlich wieder von der Möglichkeit einer Braunen Armee Fraktion. Dabei ist Rechtsterrorismus alltäglich in Deutschland – er wird nur nicht als solcher benannt, wenn nicht gerade ein Polizist im Kugelhagel eines Nazis verblutet
 
Im ARD-Magazin PANORAMA vom 13. Juli informierte eine Reportage von John Goetz und Volker Steinhoff unter dem Titel »Grölende Nazis, hilflose Polizisten – Kapitulation am Ostseestrand« über die Neonazi-Hochburgen in Mecklenburg-Vorpommern. KONKRET dokumentiert ungekürzt
 
Die Bauhaus-Stadt ist keineswegs eine »national befreite Zone«, das »Bündnis gegen Rechts« wird immer breiter – und trotzdem wurde Alberto Adriano von Nazis erschlagen
 
In Münster haben die Grünen ihren Selbstfindungsprozeß erfolgreich abgeschlossen
 
Eine Faustregel besagt, daß eine Regierung, die neu ins Amt kommt, ihre wichtigen Projekte in den ersten beiden Jahren durchbringen muß. Danach sei Wahlkampf.
 
»Einen Neuanfang nach schwieriger Zeit« strebt die rotgrüne Bundesregierung im Umgang mit dem Iran an. Die folgenden Paragraphen sind geltendes Recht im Mullah-StaatDokumentation
 
Linke unterstützen den Djihad gegen Israel – eine aktuelle Blütenlese aus marxistisch-leninistischen und verwandten Biotopen
 
In diesem Sinne - Die kollektive Meise von Jürgen Roth
 
In diesem Sinne - Im Kopf des Watschenmanns von Gerhard Scheit
 
In diesem Sinne - Diese Menschen von Eike Stedefeldt
 
Vertrauen auf die kriminelle Energie der Mächtigen: ein Blick auf die Spendenaffäre aus der Ossi-Perspektive
 
Peter Biskind: Easy Riders, Raging Bulls. Wie die Sex&Drugs&Rock’n’Roll-Generation Hollywood rettete. Rogner & Bernhard bei Zweitausendeins, Frankfurt a. M. 2000, 850 Seiten, 49 Mark
 
Kunst & Gewerbe von Marit Hofmann
 
Kulturkolumne
 
In Berlin feierten 68er und Kalte-Kriegs-Veteranen den 50. Jahrestag der Gründung des »Kongresses für kulturelle Freiheit«
 
2 Kinokarten für das Personal von Günther Jacob
 
Tomayers ehrliches Tagebuch von Horst Tomayer
 
Der Direktor des noch immer renommierten Münchner Instituts für Zeitgeschichte, Horst Möller, hat eine Lobrede auf Ernst Nolte gehalten
 
Jost Müller: Sozialismus. Reihe Rotbuch 3000, Hamburg 2000, 96 Seiten, 14,90 Mark
 
Kurt Flasch: Die geistige Mobilmachung. Die deutschen Intellektuellen und der Erste Weltkrieg. Ein Versuch. Alexander Fest Verlag, Berlin 2000, 448 Seiten, 68 Mark
 
Raymond Carver: Würdest du bitte endlich still sein, bitte. Erzählungen. Berlin Verlag, Berlin 2000, 326 Seiten, 39,80 Mark
 
Nico Rost: Goethe in Dachau. Aus dem Niederländischen von Edith Rost-Blumenberg. Verlag Volk & Welt, Berlin 1999, 446 Seiten, 48 Mark
 
Alan M. Dershowitz: Chuzpe. Autobiographie. Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 2000, 550 Seiten, 54 Mark
 
Zur neuesten deutschen Literatur
 
Über einen Fall von journalistischer Sackgassenhüpferei
 
Wie die Welt wieder gut wird
 
Kleine Duplik auf Andreas Pretzels Replik »Kein Denkmal für Magnus Hirschfeld?« (KONKRET 6/2000)
 
Im Münchner Haus der Kunst findet eine Retrospektive des katalanischen Malers Antoni Tàpies statt
 
Luna Papa - Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz - Ein Freund zum Verlieben
 
Lifestyle bis zum Speedlimit: über psychoaktive Substanzen im postindustriellen Zeitalter
 
Zur Behaglichkeit in der Popmusikkritik