in konkret Oktober 1996

von konkret
 
an konkret
 
Mords Moral von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Daniel Goldhagens These ist falsch: Seine Begegnung mit Mommsen, Schirrmacher, Augstein, Knopp und anderen Fürsprechern dieser Nation hat gezeigt, daß die Deutschen von heute sich von den gestrigen nicht halb so sehr unterscheiden, wie der Professor aus Harvard behauptet
 
Über Nutzen und Nachteil der Tagebücher Victor Klemperers für die moralische Aufrüstung der wiedervereinigten Deutschen
 
Der Name eines jüdischen Philosophen statt eines Nazi-Theologen auf einem Straßenschild? Nicht in der Reichshauptstadt!
 
Mit »Hurra!« zurück in die Zukunft: »Arbeitsdienst? Warum nicht!«, fragte in der »Zeit« die Bremer Professorin Sibylle Tönnies. Die Frau kommt aus der Linken. Sie ist hauptsächlich Querdenkerin
 
Wer in der Bundesrepublik Schutz vor Elend, Krieg und Verfolgung sucht, ist verraten und verkauft. Denn abgeschoben werden nicht nur sogenannte »Wirtschaftsasylanten« und Kriegsflüchtlinge, sondern auch politische Aktivisten und selbst Folteropfer
 
Wer mißbraucht hier wen? Auszüge aus der Sendung »Talk vor Mitternacht« des NDR vom 25. August mit Katharina Rutschky (Autorin des »Handbuch sexueller Mißbrauch«), Christian Pfeiffer (Professor am Kriminologischen Forschungsinstitut Hannover), Walter Wilken (Deutscher Kinderschutzbund), Cordula Stucken (Kinderschutzzentrum Hamburg) und Ramona Jahn (Forensische Psychiatrie der FU Berlin)
 
Zerschlagung des Sozialstaats und Ausbau des Repressionsapparates: Während seiner ersten Amtszeit hat Bill Clinton noch mehr gehalten, als er vor vier Jahren versprach
 
In diesem SinneVolker: Das muß kesseln von Jürgen Elsässer
 
In diesem SinneKotau des Kandidaten von Erwin Riess
 
In diesem SinneMißbrauch minus Feminismus von Joachim Rohloff
 
Kunst & Gewerbe von Kay Sokolowsky, Joachim Rohloff
 
Das Tyson-Projekt von Martin Krauß
 
Seit der Schlagersänger Heinz Rudolf Kunze eine Quote für deutsche Popmusik gefordert hat, wird die »Popkulturnation Deutschland« immer lauter beschworen. Der Begriff vereint aufs Profitabelste traditionellen Chauvinismus mit der neuesten PR-Strategie hiesiger Kulturfabrikanten
 
Wolf Biermann hat eine neue CD besungen und kriegt den Guitarrenhals mal wieder nicht voll
 
Tomayers ehrliches Tagebuch von Horst Tomayer
 
Inge Viett: Einsprüche. Briefe aus dem Gefängnis. Nautilus, Hamburg 1996, 160 Seiten, 24 Mark
 
Jürgen Kuczynski: Vom Zickzack der Geschichte. Letzte Gedanken zu Wirtschaft und Kultur seit der Antike. PapyRossa Verlag, Köln 1996, 180 Seiten, 28 Mark
 
Anonymus: Mit aller Macht. Primary Colors. List Verlag, München 1996, 480 Seiten, 44 Mark
 
Eine Serenade für Edwin Hartl, den letzten in Wien lebenden Autor aus dem Kreis um Karl Kraus
 
A.N.T.I.: Ostpower; Vertrieb: Mike Weikamm, Priesterstr. 22, 08289 Schneeberg
 
This Heat: Made Available; Manifatture Criminali/Indigo
 
Carlo Buti: Firenze; More Record/Disco Piu, Milano
 
Mit seiner kaum mehr zu überschauenden publizistischen Tätigkeit verfolgt der Sozialwissenschaftler Niklas Luhmann vor allem ein Ziel: die Austreibung der Gesellschaft aus der Soziologie
 
Der Mainzer Rechtsphilosoph Norbert Hoerster ist der deutsche Bauchredner Peter Singers. Sein aktuelles Buch zeigt, daß die neue »Euthanasie«-Debatte dasselbe Ziel hat wie die alte: die Freigabe der Vernichtung »lebensunwerten« Lebens
 
Die Bettlektüre
 
Independence Day
 
Breaking the Waves
 
Kansas City