in konkret September 1996

von konkret
 
an konkret
 
Schöne neue Weltordnung von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Ein selbst für hiesige Verhältnisse ungewöhnliches Maß an Heuchelei brach sich in der öffentlichen Empörung über den Freispruch des SS-Mannes Priebke durch ein italienisches Militärgericht Bahn. Schließlich ist nicht einer der zahlreichen Priebke-gleichen NS-Kriegsverbrecher je von einem deutschen Gericht verurteilt worden
 
Deutscher Abzählvers von Oliver Tolmein
 
In einem Gespräch mit Michel Friedmann (Mitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland), das das ZDF am 19. Juli ausstrahlte, nahm der US-amerikanische Wissenschaftler Daniel Goldhagen erstmals für die deutsche Öffentlichkeit Stellung zu der Aufregung, die die Veröffentlichung seines Buches »Hitlers willige Vollstrecker. Ganz gewöhnliche Deutsche und der Holocaust« hierzulande ausgelöst hat. KONKRET dokumentiert dieses Gespräch in gekürzter Fassung
 
Termine
 
Wenn der »Spiegel« die DDR zur legitimen Erbin der NS-Homosexuellenpolitik deklariert, kann er sich neuerdings auf den DDR-Historiker Günter Grau berufen
 
»Aus Wettbewerbsgründen ist Krankheit auf Dauer nicht hinnehmbar«: Auch in der Sozialpolitik haben die Grünen nun Anschluß an die Bonner Regierungskoalition gefunden
 
Die vaterlandslosen Manager als neuentdecktes Standortrisiko
 
Nach achteinhalb Jahren Illegalität ist er wieder aufgetaucht: Die Bundesanwaltschaft hat das Verfahren wg. Mitgliedschaft in einer »terroristischen Vereinigung« gegen Uli Dillmann eingestellt. Oliver Tolmein sprach mit ihm über seine Erfahrungen
 
Im Süden der USA werden afroamerikanische Kirchen in Brand gesteckt, wie schon zu Zeiten der Bürgerrechtsbewegung. In Washington gibt man sich entsetzt. Die Polizei ermittelt gegen die Opfer
 
Über die Durchsetzung der marktradikalen Konterrevolution in Großbritannien
 
Die Werft von Gdansk, die Lenins Namen trug, ist bankrott. Was in der Volksrepublik undenkbar gewesen wäre, ist in der Marktwirtschaft Gesetz. Der polnische Staat als Hauptanteilseigner hat sich geweigert, das marode Unternehmen mit immer weiteren Finanzspritzen am Leben zu erhalten. 7.500 Werftarbeiter sind von der Entlassung bedroht
 
In diesem SinnePoststalinisten raus! von Holger Becker
 
In diesem SinneWeltverschwörung von Jürgen Elsässer
 
In diesem SinneGute Gründe von Oliver Tolmein
 
»Es gibt Epochen, in denen es darauf ankommt, die Änderung womöglich zu verhindern, und nicht Geschichte zu machen.« In diesem Satz gipfelt ein Brief Max Horkheimers an Theodor W. Adorno vom September 1958, in dem Horkheimer die Entlassung eines wissenschaftlichen Assistenten aus dem Frankfurter Institut für Sozialforschung fordert. Der Name des Assistenten: Jürgen Habermas. Horkheimers Vorwurf: Habermas propagiere die Revolution. Horkheimers Plädoyer: Verteidigung der Reste bürgerlicher Zivilisation. KONKRET veröffentlicht diesen Text, der auch für das Verständnis des Zerwürfnisses der 68er Bewegung mit den Begründern der Kritischen Theorie von einiger Bedeutung ist, erstmals und vollständig. Er wird im Herbst dieses Jahres im Band 18 der Gesammelten Schriften Horkheimers erscheinen. Gunzelin Schmid Noerr, Mitherausgeber dieser Ausgabe, hat den Brief für KONKRET kommentiert
 
»Es gibt Epochen, in denen es darauf ankommt, die Änderung womöglich zu verhindern, und nicht Geschichte zu machen.« In diesem Satz gipfelt ein Brief Max Horkheimers an Theodor W. Adorno vom September 1958, in dem Horkheimer die Entlassung eines wissenschaftlichen Assistenten aus dem Frankfurter Institut für Sozialforschung fordert. Der Name des Assistenten: Jürgen Habermas. Horkheimers Vorwurf: Habermas propagiere die Revolution. Horkheimers Plädoyer: Verteidigung der Reste bürgerlicher Zivilisation. KONKRET veröffentlicht diesen Text, der auch für das Verständnis des Zerwürfnisses der 68er Bewegung mit den Begründern der Kritischen Theorie von einiger Bedeutung ist, erstmals und vollständig. Er wird im Herbst dieses Jahres im Band 18 der Gesammelten Schriften Horkheimers erscheinen. Gunzelin Schmid Noerr, Mitherausgeber dieser Ausgabe, hat den Brief für KONKRET kommentiert
 
Kunst & Gewerbe von Hanno Loewy, René Martens, Otto Köhler, Michael Ringel
 
Der Untergang der Welt durch Analverkehr von Rayk Wieland
 
Eine Idylle männlicher Regression: »Werner« oder die Verflüssigung der Welt
 
Erwin Riess: Herr Groll erfährt die Welt. Im Rollstuhl durch gelähmte Zeiten. Elefanten Press Verlag, Berlin 1996, 190 S., 29,80 Mark
 
Arno Schmidt Stiftung: Hefte zur Forschung; Heft 1: »Vielleicht sind noch andere Wege – «; Heft 2: »Teiche zwischen Nord- und Südmeer«; Heft 3 (hrsg. v. Susanne Fischer): »>Umgängliche Nachbarn erwarten euch< – Zu Arno Schmidts >Die Umsiedler<«, Bargfeld 1992-1995, jeweils 30 Mark
 
Karl Markus Michel u. Tilman Spengler (Hg.): Kursbuch 124. Verschwörungstheorien. Rowohlt Berlin 1996, 208 S., 15 Mark
 
Was hat Tierliebe mit Menschenhaß zu tun, und wie hängen Tierrechts-Debatte und Euthanasie-Diskussion zusammen? Eine Polemik
 
Hat der Filmhändler Leo Kirch den Bertelsmann-Konzern über den Tisch gezogen?
 
Verschiedene: The Freestyle Files. Futuristic Electronics Part 1; Studio K7/RTD
 
Einstürzende Neubauten: Ende Neu; Our Choice/Rough Trade
 
Ice T – VI: Return Of The Real; Priority/Virgin
 
Whirlpool Productions: Dense Music; Motor
 
Ein konservativer Historiker für die Linke? Uwe Soukup antwortet auf Martin Brauns »Anmerkungen zu Haffner« (KONKRET 8/96)