in konkret März 1996

von konkret
 
an konkret
 
Prinzipiell hoffnungslos von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Termine
 
Bündnis für Selbstverstümmelung oder Warum politische Initiativen den ökonomischen Systemwiderspruch nicht mehr lösen können
 
Der »Kapitalismus mit menschlichem Antlitz« ist am Ende und mit ihm das Zeitalter der Sozialdemokratie. Kurzer Lehrgang durch die Geschichte des Reformismus
 
Über das Geschwätz von der Globalisierung, der Modernisierung, der Flexibilisierung, der Erneuerung, dem Umbau des Standortes Deutschland. Und warum sich der Kapitalismus auf seine alten Tage nach seinen schönen Kinderarbeits-Zeiten zurücksehnt
 
Wenn es nach der Führung der deutschen Gewerkschaften geht, wird die Geschichte aller künftigen Gesellschaft die Geschichte von Bündnissen sein
 
Die Bundesbank torpediert die Europäische Währungsunion durch immer neue Forderungen – und forciert damit die brisanteste Situation in Europa seit Ende des 2. Weltkriegs
 
Was der Plutonium-Untersuchungsausschuß des Deutschen Bundestages nicht wissen wollte und deshalb zu fragen unterließ
 
Der Bericht des PDS-Bundestagsabgeordneten Winfried Wolf über rassistische Äußerungen des deutschen Botschafters in Haiti, Dahlhoff (»Herrenmensch im Armenhaus«, KONKRET 2/96), hat dem die Entlassung und Wolf allerlei Drohungen von Außenminister Kinkel eingebracht
 
Kurz vor dem 50. Jahrestag des Zusammenschlusses von KPD und SPD zur SED ist der Streit um die Bewertung dieses Vorgangs wieder auf Touren gekommen. Eine Zwischenbilanz
 
Übereifriger Entspannungspolitiker oder konsequenter Gegner des »Wandels durch Annäherung«? Eine neue Biographie über Walter Ulbricht zeichnet ein schiefes Bild des 1. Staatsratsvorsitzenden der DDR
 
Einbruch der Industrieproduktion, sinkende Exportraten, wachsende Schuldenlast, Wiederkehr von Naturalwirtschaft und religiöser Orthodoxie das »gewendete« Rumänien bietet Anschauungsunterricht in Sachen Elendsforschung
 
Früher waren es Juden, Roma und Sinti, die in Flammen aufgingen. Heute werden Asylsuchende und Arbeitsimmigranten verheizt. Damals hat es angeblich niemand gewußt. Zur Zeit heißt die Devise: »Die Opfer sind die Täter«
 
Wie eine Studie der Polizeiführungsakademie und ein amnesty-Bericht über Mißhandlungen von Ausländern durch deutsche Polizisten sich ergänzen, indem sie sich widersprechen
 
In diesem SinneHeute unbelastet von Carsten Otte
 
In diesem SinneDeutschland in den Grenzen von 2037 von Michael Schilling
 
In diesem SinneEuropa lieben lernen! von Eckhard Voss
 
Kunst & Gewerbe
 
Faust-Food für Feinschmöcke von Rayk Wieland
 
Über einige Mängel der neuen Hitler-Biographie von Kurt Pätzold und Manfred Weißbecker sowie über die Erfolge Westberliner Straßenkämpfer der Nachwendezeit
 
Der Kosmos, die Anti-Materie und das Intimleben: Die Titelgeschichten der großen Magazine verkünden den Abschied von jeder Politik
 
Der Kosmos, die Anti-Materie und das Intimleben: Die Titelgeschichten der großen Magazine verkünden den Abschied von jeder Politik
 
Tomayers ehrliches Tagebuch von Horst Tomayer
 
Politisches Pamphlet, poetische Reiseerzählung, engagierte Literatur? Michael Scharang und Stefan Ripplinger über Peter Handkes Bericht »Gerechtigkeit für Serbien« und die Empörung, die er unter den deutschen Kriegstreibern ausgelöst hat
 
Politisches Pamphlet, poetische Reiseerzählung, engagierte Literatur? Michael Scharang und Stefan Ripplinger über Peter Handkes Bericht »Gerechtigkeit für Serbien« und die Empörung, die er unter den deutschen Kriegstreibern ausgelöst hat
 
Die Gekürzte Ausschrift des 33. »Baden-Badener Disputs« vom 30.12.95 (ausgestrahlt vom SWF, wiederholt von 3sat am 22.1.96). Teilnehmer: Ernst Benda (Jurist), Jörg Drews (Literaturwissenschaftler), Alfred Grosser (Politologe), Gertrud Höhler (Unternehmensberaterin), Adolf Muschg (Schriftsteller), Kurt Sontheimer (Politologe), Peter Sloterdijk (Philosoph), Michael Stürmer (Historiker). Thema des Disputs: »Faschismus«. Verfassung der Gesprächsteilnehmer: aus unterschiedlichen Gründen alarmiert
 
Steffen Mensching: Berliner Elegien. Faber & Faber, Leipzig 1995, 80 Seiten, 24 Mark
 
»Zeitschrift für kritische Theorie«: erscheint zweimal im Jahr bei zu Klampen, Lüneburg; Herausgeber: Gerhard Schweppenhäuser, Preis des Einzelheftes 24 Mark
 
Stefan Müller-Dohm/Klaus Neumann-Braun (Hg.): Kulturinszenierungen. Suhrkamp, Frankfurt/M. 1995, 380 S., 24,80 Mark
 
Gar Alperovitz: Hiroshima. Die Entscheidung für den Abwurf der Bombe. Hamburger Edition 1995, 963 S., 78 Mark.
 
In der Debatte um die künftige Architektur Berlins geht es weniger um Fragen des Baustils als um Einflußsphären und lukrative Aufträge. Eine zweiteilige Serie von KONKRET diskutiert das Gesellschaftsverständnis der Beteiligten
 
Alboth!: Ali, What’s So Funny About..;
 
Variationen über das Lebensthema Musik
 
V.A.: Jeffology; Intercord
 
Schorsch Kamerun: warum Ändern schlief; L’ Age d’ Or/RTD
 
Der Europäische Gerichtshof hat Ablösezahlungen beim Spielerwechsel innerhalb der EU und eine Beschränkung der Spielerzahl mit EU-Staatsangehörigkeiten in einer Mannschaft untersagt. Eine Diskussion über die Konsequenzen dieser Entscheidung ist – vor allem unter den sonst so aktiven Publizisten der linken Szenen – bislang ausgeblieben
 
Nixon
 
Casino
 
United Trash
 
Strange days