in konkret Dezember 1995

von konkret
 
an konkret
 
Standort Ovations von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Termine
 
Am 17. Dezember wird in Rußland gewählt – zwischen »Jabloko«, »Kommunistischer Partei«, »Unser Haus Rußland«, »Mein Vaterland«, »Kongreß russischer Gemeinden«, »Sozialistischer Partei der Werktätigen«, »Die Macht dem Volk!«, »Demokratische Wahl Rußlands«, »Sozialdemokratie« und »Vorwärts Rußland«. Ein kleines Vademecum zu: Wer was will, wer zu wem gehört und was zur Wahl steht
 
Die PDS lehnt militärische Einsätze unwiderruflich ebenso strikt ab wie Diskussionsverbote (über militärische Einsätze)
 
Ich bete an die Macht der »smart bombs«: Mit einer Kombination aus altem deutschen Kommißgeist und neuester Waffentechnik wirbt die Bundeswehr für sich und ihre zukünftigen Kriege
 
Der Bundestag urteilt über die Wehrmachtsdeserteure
 
Haben die bosnischen Serben in Srebrenica die Propaganda ihrer Gegner wahr gemacht? Und wenn ja, warum?
 
Wie der Tragödie RAF die Farce der »Antiimperialistischen Zelle« folgt
 
Die deutsche Außenpolitik müsse sich »ethisch fundieren«, indem »unser wohlverstandenes Interesse... überall in der Welt Hand in Hand mit dem Menschheitsinteresse« geht. »Darum müssen wir allgemeine Menschheitsziele in unseren nationalen Willen aufnehmen« – wer sagt das? Gansel? Voigt? Fischer? Kinkel? Ja, aber sie verraten nicht, woher die pfiffige Idee stammt – vom letzten Kanzler Wilhelms des Zweiten, 1918
 
SS im AA: Wie unter Adenauer alte Nazis in das neue Auswärtige Amt einzogen
 
Der britische Historiker Eric Hobsbawm hat eine umfängliche Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts und zugleich eine Autobiografie geschrieben: »Das Zeitalter der Extreme«
 
Jeder ist uns der nächste 40 von ARCHIV FÜR SOZIALPOLITIK
 
Madame Courage von Rayk Wieland
 
Kunst & Gewerbe von Rayk Wieland
 
Aus dem Skizzenbuch zu dem Roman »Das Jüngste Gericht des Michelangelo Spatz«
 
Korruption hält Politik und Gesellschaft zusammen. Nicht jede Politik und jede Gesellschaft, aber in kapitalistischen Industriestaaten darf man eine geregelte Zusammenarbeit von Staats- und Wirtschaftslenkern schon voraussetzen
 
Menschen machen Medien: Das Fernsehen hat ein Schäferstündchen eingelegt. Jeden Nachmittag
 
Ein Jahrzehnt nach ihrer Streitschrift für ein ökosozialistisches Projekt ziehen Thomas Ebermann und Rainer Trampert ein böses Resümee: Unter den Bedingungen entwickelter kapitalistischer Produktion sei das Subjekt zu einem »jederzeit ersetzbaren Nichts in der Produktion« und einem »konsumierenden Nichts« (»wandelndem Geld«) außerhalb der Produktion zugerichtet worden
 
Die Geschichte der Country Music – ein verspäteter Nachruf
 
Von Ausgewogenheit keine Spur: Der Briefwechsel zwischen Hannah Arendt und Mary McCarthy
 
»Adieu, arme liebe Muse. Dein Monster«: Flauberts Briefe an Louise Colet
 
Warum ein Boxkampf plötzlich so viele öffentliche Existenzen mobilisiert hat