in konkret Mai 1995

von konkret
 
an konkret
 
Ein Volk ist ein Volk ist ein Volk von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Die Jünger des Ernst Jünger von Michael Scharang
 
Wenn am Vorabend des 8. Mai Alfred Dreggers nationale Front aufmarschieren und die Niederlage Nazi-Deutschlands beklagen wird, werden die Trauerredner mit einem jedenfalls recht haben: Weder wurden die Deutschen 1945 befreit noch wollten sie überhaupt befreit werden
 
Martha GellhornDas deutsche Volk(April 1945)
 
Die verbreitete Ansicht, die Alliierten hätten die Nazis besiegt, ist falsch. Es ist die Rote Armee gewesen
 
Bericht über eine deutsch-jüdische Nachkriegsbegegnung
 
»Völkermord« an den Deutschen sei, was der amerikanische Finanzminister Henry Morgenthau beabsichtige, tobte Goebbels Anfang Oktober 1944 – Deutschland solle als »Kartoffelfeld« veröden. Die Deutschen sind ihrem Propagandaminister gefolgt und haben die Entmilitarisierungspläne Morgenthaus ebenso aus ihrem Gedächtnis gestrichen wie die Aktivitäten der »Morgenthau Moles« (Maulwürfe). Das bemerkenswerte Wirken dieser Gruppe im Jahr 1945 reflektiert eine verdrängte Option der deutschen Geschichte, deren Aktualität sich auch ohne vordergründige Aktualisierung erschließt
 
Bonn münzt eine Mitleidskampagne für die 1945 ausgesiedelten Sudetendeutschen in Ansprüche gegen die tschechische Republik um
 
Auf den ersten Blick scheint die Abwicklung der »Wiedergutmachung« bloß ein ziemlich langweiliges Kapitel aus der Geschichte der deutschen Nachkriegsbürokratie zusein. Doch was sich da in Kabinettsrunden und Parlamentssitzungen, in Amtsstuben und Gerichtssälen, in Arztpraxen und Konferenzräumen abspielte und abspielt, eröffnet die Sicht auf das, was hierzulande in Zukunft droht
 
Welche Formen politischer Regression breiten sich gegenwärtig in der Linken aus? Inwiefern hängen sie mit falschen theoretischen Ansätzen zusammen bzw. auf welche Art zimmert sich die politische Regression eine passende Theorie? Letzter Teil einer dreiteiligen Serie über die Sanierung des Kapitalismus und die Verwandlung linker Theorie in Esoterik
 
Zweite Ausschreibung für die Kommanditgesellschaft in der Firma KVV »konkret« Vertriebsgesellschaft für Druck- und andere Medien GmbH & Co KG
 
Kunst & Gewerbe
 
Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt? Von wegen. Wie die Debatte um »Beutekunst« und deutsches Kulturerbe zeigt, reicht der Verfügungsanspruch der Deutschen tatsächlich weltweit
 
Ein untauglicher Versuch mit untauglichen Mitteln: das Bemühen des Hamburger Instituts für Sozialforschung, das 20. Jahrhundert in einer geschichtsphilosophischen Schau auf den Begriff der Gewalt zu bringen
 
Die Fähigkeit zu mauern von Eike Geisel
 
Eine Welt aus nichts als Worten: Nach 35 Jahren verabschiedet sich Ror Wolf von seinem enzyklopädischen Alter ego
 
Der vermeintliche »Skandalroman der neunziger Jahre« ist in Wahrheit bloß eine mißglückte Kolportage. Über Josef Haslingers »Opernball«
 
Tomayers ehrliches Tagebuch von Horst Tomayer
 
»Vfoul«, »Erwin«, »Hennes«, »LöwenZahn«, »Übersteiger« oder »Schalke unser« heißen die Fanmagazine, die man seit einiger Zeit in deutschen Fußballstadien in die Hand bekommt. Sie künden von einer neuen Fangeneration und einem veränderten Blick auf den Sport
 
Wie der Deutsche sich das Paradies vorstellt? Ein Blick in eine der zahllosen TV-Arztserien klärt auch darüber noch auf
 
Eine Schlampe mit Absichten: die Komikerin Roseanne Barr und ihre One-Woman-Show »Roseanne«