in Literatur konkret 1994

Editorial
 
Die kulturelle Hegemonie der Suburbs droht die amerikanische Literatur zu zerstören. Bruce Benderson sucht in der depravierten Welt der Inner Cities nach einem neuen literarischen Subjekt
 
Warum die schreibenden Lieblinge der Bürgerpresse sich so gerne als verfolgte Minderheit kostümieren und warum das dennoch berechtigte Notwehr ist
 
The chicken come home to roost. In James' Roman wird der blonde Teenager Bubbles Brazil von seinen rassistischen Vorurteilen heimgesucht (Auszug)
 
Der erfreulich beschädigte Zustand der Science Fiction kurz vor der Jahrtausendwende an zwei Beispielen
 
Don Delillo: Die Namen. Kiepenheuer & Witsch 1994, 426 Seiten, 48 Mark. Ders.: Americana. rororo 1995, ca. 300 Seiten, 16,90 Mark
 
Paul Auster: Leviathan. Rowohlt 1994, 320 Seiten, 42 Mark
 
Dennis Cooper: Sprung. Passagen Verlag 1994. 160 Seiten, 35 Mark; Ders.: Try. Grove 1994. 20 Dollar; Ders.: Safe. In: Wrong, Stories. Grove 1992. 19 Dollar; Ders.: Closer. Grove 1989. 9 Dollar
 
Dorothy Allison: Die Angst in mir ist wie ein großer Fluß. Knaur 1994. 384 Seiten, 14,90 Mark
 
Bobbie Ann Mason: Feather Crowns. Harper Perennial, 1994, ca. 13 Dollar. Harry Crews: Scar Lover. Poseidon, 1992, ca. 10 Dollar
 
Sherman Alexie: The Lone Ranger and Tonto Fistfight In Heaven. Atlantic Monthly Press, ca. 40 Mark
 
Amy Yamada: TRASH: Kogansha International 1995. Ca. 250 Seiten, ca. 20 Dollar.
 
Joe Bob Briggs: Iron Joe Bob. Atlantic Monthly Press 1992, 12 Dollar
 
Stuart Homo: Purer Wahnsinn. Edition Nautilus 1994. Ca. 222 Seiten, 29,80 Mark
 
Hakim Bey: T.A.Z - Die Temporäre Autonome Zone. Edition ID-Archiv 1994. 162 Seiten, 20 Mark
 
Darius James: Negrophobia. Maas Verlag 1994, 190 Seiten, 24 Mark
 
A.M. Wellman: S.F.W. - So Fucking What. VGS Verlag 1994, 192 Seiten, 29,80 Mark
 
Moritz R: Der Plan: Glanz und Elend der Neuen Deutschen Welle. Die Geschichte einer deutschen Bund. Verlag Martin Schmitz 1994, 200 Seiten, 30 Mark
 
Kurzrezensionen
 
Sie sind böse, gemein und schmutzig. Minicomics unterlaufen alle Anstrengungen, das Genre zu kanonisieren
 
(für Piri Thomas)
 
Cornel West. Race Matters. 1993, ca. 180 Seiten, 9,95 Dollar.
 
Lisa Jones: Bulletproof Diva. Tales of Race, Sex and Hair. Doubleday 1994, 306 Seiten, 22 Dollar
 
Tricia Rose: Black Noise. Rap Music and Black Culture in Contemporary America. Wesleyan University Press, 1994, 237 Seiten, 14,95 Dollar
 
bell hooks: Black Looks. Poplcultur - Medien - Rassismus. Politische Essays. Orlanda Frauenverlag 1994, 256 Selten, 36 Mark
 
Paul Gilroy: The Black Atlantic - Modernity and Double Consciousness. Verso 1993, 261 Seiten, ca. 20 Dollar;Stuart Hall: Rassismus und kulturelle Identität. Argument Verlag 1994, ca. 180 Seiten, ca. 29 Mark
 
Manthia Diawara (ed.): Black American Cinema. Routledge 1993, 324 Seiten, ca. 39 Mark; Mark A. Reid: Redefining Black Film. University of California Press 1993, 170 Seiten, ca. 38 Mark
 
Brian Cross: It's not about a salary ... Rap, Race & Resistance In Los Angeles. Verso 1994, 336 Selten, 12.95 Pfund
 
Postmoderne und Wiedervereinigung haben das Feuilleton der »FAZ« in eine Sinnkrise gestürzt. Seine Redakteure behelfen sich mit Strategien aus der Psychopathologie
 
Georg Fülberth: Der große Versuch. Geschichte der kommunistischen Bewegung und der sozialistischen Staaten. Papyrossa Verlag 1994, 199 Seiten, 24,80 Mark.
 
Elfi Pracht: M. Kempinski & Co., Nicolaische Verlagsbuchhandlung 1994, 190 Seiten, 58 Mark
 
Gerhard Duda: Jenö Varga und die Geschichte des Instituts für Weltwirtschaft und Weltpolitik in Moskau 1921-1970. Zu den Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Auslandsanalyse in der Sowjetunion. Akademie Verlag 1994. 452 Seiten, 98 Mark.
 
Kurzrezensionen
 
natürlich Derio Argento gewidmet