in konkret Dezember 1994

von konkret
 
an konkret
 
Globke & Antje von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Die Kapitalisten, der Kanzler und die soziale Frage nach den Bundestagswahlen
 
Hitler-Jugend und Ostfronterfahrung – im ZDF schwärmte der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bank, F. W. Christians, von seiner Ausbildung zum Großbankier
 
Die »Berliner Positionen« des Ex-Generalbundesanwalts von Stahl unternehmen den Versuch, mit Hilfe der FDP jene Lücke zu schließen, die Schönhuber hinterläßt
 
Der Wahlerfolg der PDS ist ein Generalangriff auf den real existierenden Kapitalismus. Ein kleiner Rundgang durch die Gefechtsstände der PDS-Bundestagsfraktion
 
Jeder ist uns der nächste 33 von ARCHIV FÜR SOZIALPOLITIK
 
In Berlin geht der »Kaindl-Prozeß« mit einem Deal zwischen Gericht und Angeklagten zu Ende
 
Die Kategorien »Race« und »Ethnicity« bestimmen noch immer das Selbstbild der US-Gesellschaft. Durch die allgemeine Kulturalisierung des Sozialen zu einem »Patchwork der Minderheiten« sind sie sogar noch präsenter geworden. Die Chancen für eine subversive Maskerade darin sind jedoch denkbar gering. Fortsetzung eines Beitrags, dessen erster Teil unter dem Titel »Rhythm and Jews« in KONKRET 9/94 erschien
 
StörenfriedDie Initiative Sozialistisches Forum
 
Hoch die internationale Zivilgesellschaft! – Die Soliszene verabschiedet sich von den revolutionären Gruppen in Lateinamerika
 
Wie sich Deutschlands Nationalisten einst ideologisch am Sozialismus mästeten, versuchen Rußlands gescheiterte Realsozialisten, sich am Nationalismus hochzuziehen
 
In den USA und Westeuropa macht eine Studie amerikanischer Wissenschaftler Furore, die einen Zusammenhang von »Rasse« und »Intelligenz« behauptet. Sie stützt sich auf »Forschungen« einschlägig bekannter Rechtsextremisten
 
Kunst & Gewerbe
 
Richard Buckminster Fuller (L 1983) war Designer/Denker & das, was Erfindermythen ein »Universalgenie« nennen. Seine Taten und Ideen machen ihn in Wissenschaft und neuen Subkulturen zum Objekt anhaltenden Interesses. Rechtzeitiger Hinweis auf seinen 100.
 
Mit radikalen Stellungnahmen hat sich der österreichische Soziologe Leo Kofler vom Mainstream der deutschen Restlinken verabschiedet
 
Heinz Rühmann und der Führer – eine Volksgemeinschaft stiftende Männerfreundschaft
 
Im Mai 1920 kam der 25jährige Isaak Babel als Berichterstatter der Zeitung »Roter Kavallerist« zur Ersten Roten Reiterarmee von General Budjonnyj. Sein Erzählzyklus »Die Reiterarmee« liegt nun in einer neuen und vollständigen Übersetzung auf deutsch vor
 
Chico Buarque, Star der Música Popular Brasileira, blickt zurück auf vierzig Jahre brasilianischer Entwicklung. Seine neueste CD »Paratodos« und sein Roman »Der Gejagte« reflektieren die Modernisierungshoffnungen der Fünfziger und die Entfremdungsprozesse der Diktatur. Nebenbei erinnert er daran, daß die Bossa Nova etwas mehr war als nur ein Modetanz aus der Zeit des Wirtschaftswunders
 
Assauer gegen Kremers gegen Möllemann. Schalke 04 – die Schlammschlacht als Gesamtkunstwerk
 
Stehaufmännchen von Jimmy Hartwig, Elke Wittich
 
Plattencovers repräsentieren das Image einer Musik. Sie bieten dem Popmusiker Gelegenheit, seine Position im Popuniversum visuell zu definieren. Die Hamburger Ausstellung »The Retrographic Beat« klopft die Geschichte der Covergestaltung auf Bezüge und Ähnlichkeiten ab und belegt, warum bei einer neu gegründeten Musikzeitschrift die Anmaßung schon auf der Titelseite beginnt.
 
Der polnische Autor Andrzej Zaniewski zeigt die Evolution als Irrtum im Dienst der Eitelkeit.