in konkret Februar 1994

von konkret
 
an konkret
 
Selbstmord statt Sozialismus von Hermann L. Gremliza
 
Herrschaftszeiten
 
Rechtsextremismus der Mitte: Wolfgang Schäubles Überlegungen zum Einsatz der Bundeswehr auch im Innern dienen dem Ausbau eines Sicherheitsstaates, der nicht unbedingt will, aber kann, wenn er muß
 
Von der Disziplinar- zur Kontrollgesellschaft – Anmerkungen zur Transformation des bürgerlichen Rechtstaates BRD seit der Wiedervereinigung
 
Die Kampagne gegen »Organisierte Kriminalität« leistet der rassistischen Umstrukturierung der deutschen Gesellschaft Vorschub. Das Engagement für »Innere Sicherheit« ist der erste Schritt zur Intervention jenseits der deutschen Staatsgrenzen
 
Mit Ausnahme von Inge Viett haben sich alle RAF-Aussteiger, die 1990 in der DDR eingesammelt worden sind, der Bundesanwaltschaft für eine beispiellose Kronzeugen-Tournee zur Verfügung gestellt. Ihr Aussageeifer hat fatale Konsequenzen für andere Gefangene aus der RAF
 
Hintze. Peter Hintze. Meine Güte. Der erste CDU-Generalsekretär, über den man sich noch nicht mal richtig ärgern kann
 
Wer kämpft im wiedervereinigten Deutschland gegen Nazis und militante Ausländerfeindlichkeit? Welche Motive bewegen Autonome, Christen, Gewerkschafter, Kunstgewerbetreibende dazu, sich antifaschistisch zu betätigen, und wie sind ihre Aktionen zu bewerten? In einer Artikel-Serie möchte KONKRET einen Überblick über Anti-Nazi-Aktivitäten geben, der es ermöglichen soll, gewissermaßen die Truppen zu sichten. – Autonome antifaschistische Gruppen sind oft als einzige in der Lage, Nazi-Schlägertruppen auf der Straße Gegenwehr zu leisten. Eine Darstellung der Entwicklung der autonomen Antifa-Szene und ein Interview mit einer Gruppe aus der Ostzonenstadt Guben an der Oder eröffnen die KONKRET-Serie
 
Wer kämpft im wiedervereinigten Deutschland gegen Nazis und militante Ausländerfeindlichkeit? Welche Motive bewegen Autonome, Christen, Gewerkschafter, Kunstgewerbetreibende dazu, sich antifaschistisch zu betätigen, und wie sind ihre Aktionen zu bewerten? In einer Artikel-Serie möchte KONKRET einen Überblick über Anti-Nazi-Aktivitäten geben, der es ermöglichen soll, gewissermaßen die Truppen zu sichten. – Autonome antifaschistische Gruppen sind oft als einzige in der Lage, Nazi-Schlägertruppen auf der Straße Gegenwehr zu leisten. Eine Darstellung der Entwicklung der autonomen Antifa-Szene und ein Interview mit einer Gruppe aus der Ostzonenstadt Guben an der Oder eröffnen die KONKRET-Serie
 
Die deutsche Publizistik hat im Antifaschismus den Faschismus entdeckt
 
Versuch einer Einführung in Alice Schwarzers Logik
 
Nun hat Boris Jelzin zwar die Verfassung, die er wollte, aber ob die auch ihn will, ist gar nicht mehr so sicher. Denn der Urnengang zwischen St.Petersburg und Wladiwostok, der ein überzeugendes Votum für eine »Fortsetzung der marktwirtschaftlichen Reformen« hätte bringen sollen, ist zum »Marsch auf den Kreml« geworden
 
Enthüllungen über Plutoniumversuche an der eigenen Bevölkerung zeigen, mit welcher Konsequenz die USA den Kalten Krieg geführt haben
 
Kunst & Gewerbe
 
Nach der Novellierung des Gentechnikgesetzes steht in Bonn ein weiteres Gesetz zur Regelung der Genaktivitäten in Deutschland an: Eine Grundgesetzänderung soll, versprechen CDU/CSU/SPD/FDP, den »gläsernen Menschen« verhindern, der durch moderne genetische Analysemethoden möglich geworden sei. Im ersten Anlauf war ein entsprechender Gesetzentwurf bereits gescheitert, nach der Vorlage eines Berichts des Büros für Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages (TAB) geht die Diskussion nun weiter
 
Der Autor nimmt Stellung zur Kontroverse über den Vortrag »Die Inflation des Rassismus«, den er im Juni 93 auf dem Hamburger KONKRET-Kongreß vorgetragen hat (s. die Beiträge in KONKRET 8-11/93). Alle Zitate ohne gesonderte Nachweise sind Fundstücke aus der Kontroverse
 
Fünf Gründe für die Beendigung einer heillosen Debatte
 
Tomayers ehrliches Tagebuch von Horst Tomayer
 
Ist der Universalismus der Aufklärung, weil sein Siegeszug parallel zu dem des Imperialismus verlief, unwiderruflich zum Herrschaftsmittel geworden? Kann die postmoderne Betonung der Differenz, der Stolz auf Besonderheiten, auf die eigene Identität, emanzipatorisch sein, oder ist solcher Relativismus an sich schon reaktionär? Über diese Frage diskutierten auf dem KONKRET-Kongreß Diedrich Diederichsen und Günther Jacob. Wir bringen die Diskussion als Vorabdruck aus dem Kongreßreader »Was tun?«, der ab Ende Januar erhältlich ist
 
Zwei neue Veröffentlichungen beschäftigen sich mit dem Schwerpunkt der nationalsozialistischen Eroberungspolitik: den Plänen zur Neuordnung der eroberten Ostgebiete und der Durchführung des Krieges gegen die Sowjetunion
 
Über den kurzweiligsten aller Dreistundenfilme: die »Short Cuts« des Zivilisationskritikers Robert Altman