in konkret Februar 1989

Von Konkret
 
An Konkret
 
High Intensity von Gaby Gottwald
 
Wortmeldungen gab es soviele wie noch nie, und der Streit um die politische Zukunft der Partei wurde mit bislang unbekannter Schärfe ausgetragen. Dennoch wurde der 9. ordentliche Parteitag der DKP für die »Erneuerer« zum Debakel
 
KONKRET dokumentiert den Diskussionsbeitrag des Delegierten Georg Fülberth für den 9 Parteitag der DKP, der aus Zeit- und Quotengründen nicht gehalten werden konnte
 
Die Aktionen der streikenden Studentinnen sind vielfältig und manchmal widersprüchlich. Trotzdem hat die Protestgeneration '88 einen längeren Atem, als die ehemals selbst-bewegten SkeptikerInnen vorausgesagt haben. Ein Bericht über die Entwicklung an der FU Berlin
 
Am 14.12.88 hat die Volkskammer der DDR den Homosexualitätsparagraphen des DDR-Strafgesetzbuches ersatzlos gestrichen. Eine Woche später hat der Sexualwissenschaftler Günter Amendt in einem Gespräch mit dem Hamburger »ok-Radio« auf die Bedeutung dieser Entscheidung hingewiesen. KONKRET dokumentiert das Interview leicht gekürzt
 
Ein neues Forschungsprogramm der EG soll der »prädiktiven Medizin« zum Durchbruch verhelfen und die Qualität der europäischen Bevölkerung entscheidend verbessern: Nach dem Vorbild der HIV-Tests sollen genetische Reihenuntersuchungen gesundheitliche Risiken prognostizieren und die Überträger von Erbkrankheiten ausfindig machen. Die Bundesregierung hat ihre Zustimmung bereits gegeben.
 
Steckt der Verfassungsschutz hinter den genetisch manipulierten Petunien oder in den Erbsen, die durch regulären pflanzlichen Geschlechtsverkehr zustande gekommen sind? Sollen die Namibierinnen lesbisch werden, oder dürfen ihre Partner Kondome benutzen, um ungewollte Schwangerschaften zu vermeiden? Fragen, über die sich die Freundinnen der Roten Zora während ihres Kölner Treffens die Köpfe zerbrachen
 
Die Ausnahme als Regel von Oliver Tolmein
 
Gewerkschaftsfunktionäre, linke Sozialdemokraten, marxistische Wirtschaftstheoretiker – alle haben sie den Ausbruch der Krise spätestens für das Jahr 88 prognostiziert. Die kapitalistische Wirtschaft aber verbucht weiter hohe Wachstumsraten: ein Boom ohne Ende?
 
Richard Rhodes: Die Atombombe oder Die Geschichte des 8. Schöpfungstages. Verlag Greno, Nördlingen 1988, 915 S., 48 Mark
 
Verlassen die Linken die Öko-Partei? Zum Streitgespräch in der KONKRET-Redaktion: Thomas Ebermann, Hamburger Ökosozialist, ist Mitglied der grünen Bundestagsfraktion; Wolfgang Gehrcke, Hamburger DKP-Bezirksvorsitzender, Mitglied des Vorstands, gilt als »Erneuerer«~; Michael Stamm ist Mitinitiator des »Linken Forums«, eines Zusammenschlusses antikapitalistisch orientierter Grüner; Detlef zum Winkel, Journalist aus Frankfurt schreibt u.a. für KONKRET und den »Arbeiterkampf« (Zeitung des Kommunistischen Bundes)
 
Kamille-Tabletten zur Beruhigung von Kindern, die ihr Spielzeug wegwerfen, Bilsenkraut-Pillen zur Bekämpfung der Eifersucht bei Frauen, die »sich gerne zur Unterhaltung nackt ins Bett« legen – seit 200 Jahren verbreiten die Homöopathen mit ihren skurrilen Tinkturen auch ein gesucht reaktionäres Welt- und Menschenbild. Unsere alternativen Wissenschaftskritiker sind begeistert
 
Das neueste »Kursbuch« hat sich der Seuchen angenommen und zum Thema Aids erstaunlich ignorante Texte gesammelt
 
Wie der Karikaturmacher Chlodwig Poth anläßlich eines vergleichsweise nichtigen Anlasses zu großer Form auflief und wie angesichts dessen einige kulturkritische Vorurteile überprüft werden dürfen
 
Über Evolutionäre, Reformatoren und die Aufklärbarkeit des Absolutismus
 
Romane, die den bewaffneten Kampf der RAF zum Thema haben, sind in den letzten Monaten einige geschrieben worden. Christian Geisslers »Kamalatta« ist der einzige, der sich von der RAF nicht abgrenzt, den Weg in die Illegalität nicht ausschließt – allerdings auch andere, legale Möglichkeiten der oppositionellen Arbeit gegen dieses System und die von ihm produzierten Zwangsverhältnisse thematisiert. »Ich werde schreiben, um klarzumachen, wie die verschiedenen Arten zu kämpfen zusammengehören und daß in den Klassenkämpfen die Frage nach dem bewaffneten Angriff immer mitenthalten ist«, beschrieb Christian Geissler in einem Gespräch, das für die Dezember-Ausgabe von KONKRET gedacht war, seine Arbeitsintention seit 1970.Das zweite Gespräch fand im Januar statt, nachdem er seine Lesereise beendet und etliche Besuche bei Gefangenen aus der RAF gemacht hatte. Es soll ein Beginn sein für die von Geissler vorgeschlagene Arbeits-Korrespondenz innerhalb der Linken, zwischen den Gefangenen, den legal und illegal agierenden Gruppen, eine Auseinandersetzung über linke Strategien und Taktiken, ein Streit über Aktionen und das ihnen jeweils zugrunde liegende Politikverständnis, ein Gespräch über die sehr verschiedenartigen Erfahrungen der verschiedenen linken Fraktionen
 
Längst ist der großbürgerliche Widerstand gegen den Nationalsozialismus als Gegenstand historischer Forschung etabliert. Auch jene Juden, die, obwohl assimiliert und akademisch gebildet, dennoch verfolgt wurden, haben sich unseres Gedenkens würdig erwiesen. Noch immer aber nehmen die bundesdeutschen AntifaschistInnen das Leben und Leiden der großen Mehrheit der subproletarischen polnischen Juden aus nicht zur Kenntnis: So werden die Opfer der »Endlösung« noch einmal selektiert
 
Piwitts kleines Feuilleton von Hermann Peter Piwitt
 
Musikplaudertasche von Eckhard Henscheid; Jens Thierfelder
 
Es gibt kein Richtiges im falsch Gestalteten: Das neue Jüdische Museum in Frankfurt stellt die jüdische Geschichte aus wie eine Modeboutique ihre Pullover – in glitzernder Pracht und formaler Geschwätzigkeit
 
Der neue Film der polnischen Regisseurin Agnieszka Holland, »Der Priestermord«, ist ein mediales Produkt der frühen Reagan-Ära: Perverse Kommunisten killen keuschen Pater
 
Napalm Death: From EnslavementTo Obliteration (Earache / Rough Trade)