in konkret Oktober 1988

Von Konkret
 
An Konkret
 
Bölkstoff und Tod von Hermann L. Gremliza
 
Im Anfang war der Staat. Das Leben kommt später. Wenn die Polizei eingreift, um Geiselnehmer zu erschießen, geht es nur noch um die »Güter seiner Bürger« und die Staatsräson, nicht um das Leben der Geisel. Und on den Fernsehapparaten schießen alle braven Bürger mit
 
Doppelter Absturz von Oliver Tolmein
 
Zu ihrem Hearing über ein Anti-Porno-Gesetz hatte die SPD-Fraktion des Bundestags auch den Sexualwissenschaftler Günter Amendt (»Sexfront«, »Das Sex Buch«) eingeladen. KONKRET dokumentiert seinen Diskussionsbeitrag
 
Die Gefangenen aus der Roten Armee Fraktion (RAF) haben uns eine Erklärung zukommen lassen und um deren Abdruck gebeten: Es ist ihre Antwort auf den Fall Jürgen Boock, der seiner Vergangenheit abgeschworen hat und über dessen Begnadigung aus lebenslanger Haft sich jetzt sogar Bundespräsident von Weizsäcker Gedanken macht
 
Eine deutsche Mediziner-Karriere: Kindereuthanasie im Auftrag der Führerkanzlei, schon zwei Jahre nach Kriegsende Dozent an einer Universitäts-Nervenklinik, 1952 Professor, 1954 gerichtlicher Sachverständiger und Leiter des Landeskrankenhauses Göttingen, Verfasser eines psychiatrischen Standardwerks, das seit 1944 fast unverändert (und 1900 in der zehnten Aufloge) erscheint
 
Von der Geschichte und der Kontinuität deutscher Eugenik und Rassenhygiene haben die etablierten Wissenschaftler jahrzehntelang nichts wissen wollen. 1988 endlich melden sie sich zu Wort – und natürlich gleich mit einem »Standardwerk«. Von wegen
 
Erklärung zur Gründung von El Salvador Libre e.V.
 
Der Justiz der Bundesrepublik ist es gelungen, alle on der Ermordung des KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann beteiligten SS-Männer von Strafe freizuhalten: ob durch Unterlassung und Verschleppung von Ermittlungen, ob durch Angriffe auf Zeugen oder höchstrichterliche Alibi-Konstruktionen
 
Der Produzent des Giftes, mit dem in Auschwitz zwei Millionen Menschen ermordet wurden, ist dennoch in Verruf geraten: Umwelt-Politiker mußten feststellen, daß Zyklon B »ökologisch unverträglich« ist
 
Der PCI, die Kommunistische Partei Italiens, einst als originelles antikapitalistisches Ungetüm gefürchtet, erntet seit Jahren nur noch Tritte, Spott und gute Ratschläge von wohlmeinenden Feinden. Im Februar 1909 soll ein »Parteitag der Wende stattfinden
 
Hearst, Maxwell, Springer, Burda – alles kleine Fische. Einen wie Rupert Murdoch hat die Welt der Medien noch nicht gesehen: Er herrscht über ein Imperium, das drei Kontinente umspannt; er macht Politiker und vernichtet sie, verdient Milliarden und setzt sie ein fürs rechte Ziel
 
Auch John F. Kennedy hatte, wie der spätere Präsident Nixon, Abhöranlagen im Weißen Haus installieren lassen. Den Tonbändern, die unter anderem auch festhielten, was im Oktober 1962 während der sogenannten »Kuba-Krise« im präsidialen Krisenstab beredet wurde, läßt sich heute entnehmen, wie entschlossen die amerikanische Führung damals war, wegen einiger auf Kuba stationierter sowjetischer Mittelstreckenraketen den Atomkrieg zu riskieren. Der Historiker und Politikwissenschaftler Bernd Greiner hat die erst kürzlich freigegebenen Abschriften der Tonbänder ausgewertet und eine minutiöse Darstellung der amerikanischen Planung und Vorgehensweise während der entscheidenden 13 Tage im Oktober 62 erarbeitet. KONKRET druckt im folgenden zwei Passagen aus Greiners Kuba-Krisen-Buch, des Anfang Oktober mit umfangreichem Dokumentenanhang erscheinen wird, vorab. Der erste Abschnitt, von uns leicht gekürzt, schildert die propagandistischen Anstrengungen der US-Administration, der Weltöffentlichkeit die bereits seit Monaten anvisierte gewaltsame Lösung des »Problems Kuba« als Notwehrreaktion auf sowjetische Waffenlieferungen an Kuba zu verkaufen. Der zweite Abschnitt zeigt die US-Administration zur Bombardierung und Invasion Kubas und zur Kriegsführung mit der UdSSR bereit – am Tag bevor die Sowjetunion nachgibt und die Demontage der Raketenstellungen anordnet
 
Zum Jubiläumsjabr der »Kristallnacht« sind alle fleißig am Publizieren, um sich mit der Einzigartigkeit der deutschen Geschichte über die eigene Mittelmäßigkeit hinwegzutrösten
 
Wird das Exilparlament der Palästinenser, der Palästinensische Nationalrat, auf seiner Sitzung im Oktober einen Palästinenserstaat ausrufen und eine provisorische Regierun einsetzen? Georg Stein befragte Zehdi Terzi, PLO-Vertreter bei der UNO in New York
 
Der Berliner Antisemitismusstreit, hrsg. v. Walter Boehlich, Insel Verlag Frankfurt/M. 1988, 269 5., 14 Mark.Ein unvermeidlicher Streit: Deutsche Linke zwischen Israel und Palästina, hrsg. v. der Redaktion »Arbeiterkampf«, Hamburger Satz und Verlags-Kooperative 1988, 127 S., 8 Mark
 
Ein Essay über »Aspekte des notwendigen sanften Verschwindens des Menschen von der Erde«
 
Alljährlich zur Buchmessenzeit leistet der Literaturbetrieb seinen Offenbarungseid – in Gestalt des »Literaturbetreuers« beispielsweise
 
Franz Lerchenmüllers Beitrag »Links-stehen« in KONKRET 9/88 über den Schriftsteller und Essayisten Jean Améry, der sich vor zehn Jahren das Leben nahm, hat eine heftige Replik provoziert, die wir hier mitsamt einer Duplik Lerchenmüllers abdrucken
 
Franz Lerchenmüllers Beitrag »Links-stehen« in KONKRET 9/88 über den Schriftsteller und Essayisten Jean Améry, der sich vor zehn Jahren das Leben nahm, hat eine heftige Replik provoziert, die wir hier mitsamt einer Duplik Lerchenmüllers abdrucken
 
Die südafrikanische Schriftstellerin Nadine Gordimer, die sich seit 50 Jahren schreibend mit dem Rassismus in ihrem Lande auseinandersetzt, gilt weltweit als ebenso mutige wie brillante Autorin. Mit ihrem letzten Roman allerdings hat sie eine Utopie für Schwachsinnige geliefert
 
Ich habe gelesen von Matthias Altenburg
 
Zweimal ist der französische Schriftsteller Jean Genet in den Nahen Osten gefahren, um die palästinensischen Lager und Stützpunkte zu besuchen. Er hat miterlebt, wie 1970 Husseins Jordanier und im September 1982 christliche Milizen die Palästinenser massakrierten. Kurz vor seinem Tod im April 1986 hat er darüber einen Bericht geschrieben, der jetzt in deutscher Übersetzung vorliegt
 
Ein Beiruter Videohändler hat den Widerstand der Palästinenser im Flüchtlingslager Chatila gegen die belagernde Amal-Miliz gefilmt. Die Medienwerkstatt Freiburg hat die Bänder in bester Absicht leider kommentiert
 
Sündige Phantasien wollte Robert van Ackeren mit seinem neuesten Film, »Die Venusfalle«~ bebildern – platte Klischees mit einem Schuß Küchenpsychologie hat er geliefert
 
Piwitts kleines Feuilleton von Hermann Peter Piwitt
 
Musikplaudertasche von Eckhard Henscheid; Jens Thierfelder
 
Die ehemalige »Brigitte«-Chefredakteurin, der grüne Bundestagsabgeordnete, die Leiterin des »Mutter Erde Zentrums«, der Politikwissenschaftler in Orange, der Weltenstürzer Bahro – alle waren sie mitsamt ihrem Fußvolk noch Köln gekommen, ein neues Kapitel in der Chronologie des laufenden Schwachsinns aufzuschlagen: das neueste Buch des Bhagwan Shree Rajneesh
 
Henry Kaiser: Those Who Know History Are Doomed To Repeat It; SST/EFA