in konkret Februar 1986

von Konkret
 
an Konkret
 
Das gesammelte politische Wollen des Kandidaten Johannes Rau, erstmals vollständig und ungekürzt:
 
Magazin
 
Terror Überall: auf den Flughäfen von Wien und Rom wie im Frankfurter Gewerkschaftshaus und an der Göttinger Universität. Ein Begriff sieht rot
 
Von den obersten Verfassungshütern Zimmermann & Spranger wollte der CDU-Parlamentarier Todenhöfer alles über einen linksextremistischen Einfluß bei den grünen Bundestagsabgeordneten wissen, besonders aber über eine terroristische Vergangenheit des Flick-Untersuchers Otto Schily. Noch Todenhöfers eigenem terroristischem Umfeld hat bisher noch keiner gefragt.
 
über die Entwicklung am Drogenmarkt
 
oder: Dem Einheimischen sind eigentlich die fremdesten Fremden nicht fremd. Der Einheimische kennt zwar den Fremden nicht, kennt aber um ersten Blick, daß es sich um einen Fremden handelt.
 
Skinheads haben in Hamburg auf offener Straße einen Türken erschlagen. Der Öffentlichkeit und den Politikern paßte das gar nicht in die weihnachtliche Stimmung. Der Tote ist nicht der erste und wird nicht der letzte sein
 
Protokoll eines Dokumatarfilmes über eine bundesdeutsche Wirklichkeit, in der nicht alle Türken Ali heißen und Wallraff sind
 
Zum Tode von Loni Mahlein, ehemaliger Vorsitzender der IG Druck und Papier
 
Schon Im Herbst 1945 plante das Geheimdienstkomitee der Vereinigten Generalstabschefs der US-Armee einen Atomkrieg gegen die Sowjetunion. Die Hamburger »Dokumentationsstelle des Vereins zur Erforschung der nationalsozialistischen Gesundheits- und Sozialpolitik« veröffentlichte in ihren »Mitteilungen« jetzt das streng geheime Memorandum vom 3. November 1945
 
Noch gibt es sie - die Lust am Auto. Sie stand ihm, wie das Nutzkalkül, Pate und lag seinem Siegeszug zu Grunde. Aber die Wünsche und Versprechungen sind in die Jahre gekommen. Gerade ihre massenhafte Erfüllung hat sie untergraben. Aus Lust wird Last, aus Freiheit Zwang. Aus der Traum? Erstickt im Stau und Staub und Smog und Rost? Doch der Autotraum ist zäh. Aggression, Abenteuer und Autobahn speisen ihn täglich neu
 
Oder: Wie sich Fritz Engels im DDR-Fernsehen auf die Erfindung der Weltrevolution vorbereitet
 
Die Vorbereitungen zur 750-Jahrfeier unter besonderer Berücksichtigung der Leibesübungen
 
Karikierend, vulgär, und randvoll von Alltagsgeschichten: die Szenen und Schaubilder des englischen Bildhauers Raymond Mason, ausgestellt in Paris und Marseille
 
Tomayers ehrliches Tagebuch von Horst Tomayer
 
»Immer wieder diese Frage an mich, ob es ein Heimatfilm sei. 'Höhenfeuer' könnte überall zwischen Island und Japan spielen und darum auch in der Innerschweiz - in meiner engeren Heimat. Wenn also 'Höhenfeuer' ein Heimatfilm ist, so habe ich nichts dagegen, aber dann ist zum Beispiel `Grauzone' auch einer« (F.M.M.)
 
In den 60er Jahren war Peter Brötzmann die Saft- und Kraftwurzel des Freejazz. Auf seiner jüngsten Solo-Platte » 14 Love Poems« kommt der Wuppertaler Saxophonist mit hochsensiblem, fast pathetischem Spiel. Anhänger hat er inzwischen bis in die Punk-Szene hinein. Patrick Landolt sprach mit ihm
 
Von den Chinesen wußte ich, daß sie das Schießpulver, die Wasseruhr und die Nudel erfunden hatten. Ihre mikroskopischen Betrachtungen von Schneekristallen kamen westlichen Untersuchungen um Jahrtausende zuvor. So wartete ich während meines einjährigen Aufenthalts in der Volksrepublik China bloß noch auf die Nachricht, daß Archäologen in einer Grabstätte der Hang-Dynastie eine kleine Dose gefunden hätten, gefertigt aus Onyxstein, mit eingelassener Glasscheibe, Kontrolltasten aus Elfenbein und einem Ochsenhaut-Kabel sowie einem dreizackigen Gebilde an dessen Ende - den Prototyp des Fernsehers.
 
Das Kreuz des Südens und die Karibische Kaltluft/Raddatz und das FAZ-Reich/Der Fluch des Meisters Henscheid/Auf- und Abbau-Verlag/Der Beatnik im Gras/Kleinhäusler Hajek/Platschek