in Sexualität konkret 1983

Editorial von Volkmar Sigusch
 
Mit dem unaufhaltsamen Niedergang der Sexualität finden sich die Menschen nicht ab. Sie inszenieren unablässig kleine Dramen gegen die sexuelle Langeweile.
 
Die Katastrophe der männlichen Sexualität machte das Kind, macht den Mann und läßt den Schriftsteller Gerd Fuchs ratlos
 
MÄRZ IN HAMBURG-HARVESTEHUDE von Heinar Kipphardt
 
Horst Tomayer ließ »seine« Erektionsprobleme in verschiedenen Sex-Shops behandeln
 
Bemerkungen zur Videopornografie
 
Günter Amendt hat sich insgesamt vierzehn Videopornofilme für Homosexuelle angesehen, elf Stunden lang
 
Grace Jones, Domina Imperator von Michael Naumann, Boris Penth
 
Wie chauvinistisch oder feministisch sind weibliche Rockstars? Ina Deter: »Rockmusik zu machen, ist aufregender als der Lover im Bett«
 
Ein MAD-S Oberst, der sich in die Karibik abgesetzt hat, plauderte zuvor mit Henning Venske über einige sexualpolitische Petitessen aus der Bonner Provinz
 
Dem Andenken an Helmut Welt gewidmet (geb, 7,8.30 gest. 25.12.70), der jetzt hoffentlich stolz auf seinen Neffen ist, der nicht am Pütt verecken muß. Für meine Eltern, denen ich alles verdanke! Für den Klassenerhalt des SuS Wilhelmshöhe! Motto: »Man kann die Berühmten nicht verstehen, wenn man die Obskuren nicht durchgefühlt hat!« (Franz Grillparzer:»Der arme Spielmann«)
 
Über Moral und Politik
 
So tapfer wie die Trümmerfrau, aber eleganter, so attraktiv wie ein Revuegirl, aber mütterlicher, so tüchtig wie Männer, aber zuhause. Die Frau ist wieder deutsche Frau.
 
Die Prostitutierten sind die idealen Arbeitnehnerinnen der Bonner Wende. Flexibilität, Lohnverzicht – alles, was sich Blüm erträumt, wird von Huren eingeräumt.
 
Ich fange immer bei Null an von Peggy Parnass
 
Realer Sozialismus reale Liebe, Treue, Eifersucht in der DDR: Sie lebt bei ihrem Mann und liebt den anderen. Der andere lebt bei seiner Frau und will auch sie, aber eigentlich doch beide....
 
Über den Preis für eine-vielleicht-letzte Liebe
 
Allerweltskerle von Ludwig Fels
 
Die kleine Landsknechtsschaft von Rita Breit
 
Seit nur noch zählt, was Fakt ist, geht an Lexika kein Weg mehr vorbei. Volkmar Sigusch über den Versuch, mit der Unzulänglichkeit von Definitionen zu leben
 
Ria Endres über Theodor Lessing, dessen Chronik vom Haarmann-Prozeß zur Anklageschrift wurde
 
Begründet der Softy eine Welt voll Frieden und Partnerschaft?
 
Beforschen, Veredeln, Zergliedern von Rudolf Müller
 
Wie der aufrechte Gang, so muß auch Sexualität gelernt werden. Schon auf das Kleinkind wirkt Sexualität »ansteckend«.
 
Geschäft und Potenzangst verhindern die Entwicklung alternativer Empfängnisverhütung
 
Die Bensheimer pilgern zur Pro Familia nach Dietzenbach und die Dietzenbacher nach Bensheim. Beratung auf dem Lande
 
Safran oder das Entzücken von Günter Herburger
 
Gedicht von Rita Breit
 
Malerinnen setzen dem männlichen Außen ein weibliches Innen entgegen. Für Gisela Breitling hat der weibliche Akt nichts mit Narzißmus, Homoerotik oder tradierten männlichen Vorstellungen zu tun
 
Das Thema Sexualität kommt bei unseren Dichtern nicht vor. Alle Worte scheinen sie an die Pornografie, die Sexpol-Protokolle und die empirische Wissenschaft verloren zu haben