in konkret Juli 1983

Vorwort von Manfred Bissinger
 
An KONKRET
 
Ein Agent im Fummel von Hermann L. Gremliza
 
Nachrichten
 
Während die Münchner Stadträte vor der CSU-Landesregierung kapitulierten, blieben die Lindauer standhaft: ihre Stadt bleibt atomwaffenfreie Zone.
 
Politiker und Militärs versuchen, sich mit schärferen Demonstrationsgesetzen und Betonmauern auf den heißen Herbst vorzubereiten. KONKRET berichtet, was die Friedensinitiativen planen, wie ein gewaltloser Widerstand aussehen kann und wer dabei mitmachen wird.
 
»Ein legitimes Kind unserer Demokratie« von Werner Heine
 
Warum die Stationierung neuer Raketen verfassungswidrig ist und welche Widerstandsmöglichkeiten es gibt.
 
Glaube, Hoffnung, Lüge: Mindestens 200.000 junge Leute unter 20 suchen einen Ausbildungsplatz. Sie haben keine Perspektive. Kanzler Kohl, der vor der Wahl allen eine Lehrstelle versprach, dankt jetzt für das Vertrauen und reicht die Jugendlichen dahin zurück, wo sie herkommen - ans Arbeitsamt
 
US-Präsident Ronald Reagan will mit einer »totalen militärischen Lösung« die Vorherrschaft der Vereinigten Staaten in Mittelamerika zementieren.
 
Auf der Bonner Hardthöhe sitzt ein Mann, der keine Angst vor dem Krieg hat.
 
Sozialhilfe und öffentliche Dienstleistungen werden gekürzt, Abtreibungen geächtet, gleiche Bezahlung am Arbeitsplatz verweigert - die Reagan-Politik trifft die Frauen in den USA am härtesten.
 
In Berlin ist immer was los. Am 17. Juni, dem Feiertag der Wiedervereiniger, fand sich in Berlin ein Haufen Rechter ein. Die »Konservative Aktion«. Geführt vom ZDF-Moderator Gerhard Löwenthal und geschützt vom gesamten Polizeiapparat konnte sie drei tage ihre deutschtümelnden Rituale in der »Hauptstadt« aufführen. KONKRET-Autor Stefan Hinz hat an den konservativen Aktionen teilgenommen.
 
Sklaverei und Völkermord, Rassismus und Frauenfeindlichkeit, Unterdrückung der Arbeiterklasse und Ausmerzung der Homosexualität, Verheerung der Umwelt und Sanktion der Kriege - die Bibel macht's möglich. Das Buch der Liebe ist ein Buch der Knechtung. Martin Luther, dessen 500. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird, hat erheblich dazu beigetragen.
 
Psychopolitik im Kalten Krieg von Günter Amendt
 
Vor jedem Kredit liegt die Durchleuchtung der Bürger, auch wenn es sich um eine Bestellung beim Versandhaus handelt. Wie das Auskunftssystem funktioniert, und wo überall Informanten sitzen, erklärt KONKRET am Beispiel des Vereins »Creditreform«.
 
Öko-Tips
 
AIDS ist nun auch bei uns: an der heimtückischen Krankheit aus den USA, zunächst nur männlichen Homosexuellen zugeschrieben, sind mehr als 100 Bundesbürger erkrankt, sechs gestorben. Die Ärzte sind ratlos, die Medien nicht. Wenn sich AIDS schon nicht bekämpfen läßt, muß wenigstens auf die vermeintlichen Verursacher eingeprügelt werden.
 
»Bruttosozialprodukt«: Das ironisch gemeinte Lied hat sich als Wende-Schlager durchgesetzt.
 
Plattentips von Sabine Bredy
 
Zehn Jahre nach seiner Ermordung erscheint bei uns eine Kassette des chilenischen Sängers Victor Jara.
 
Durch sein Buch »Der Fabrikaffe und die Bäume« wurde der italienische Arbeiter Tommaso di Ciaula auch bei uns bekannt. Weil er nicht länger »Fabrikaffe« sein wollte, fing di Ciaula an, sich mit dem Schreiben zu wehren: gegen die entfremdete Arbeit und gegen die Zerstörung seiner Heimat. Für KONKRET beschreibt er sein Apulien.
 
Hermann Peter Piwitt über den apulischen Bauernsohn, Fabrikarbeiter und Dichter Tommaso di Ciaula.
 
Krüppels Traum
 
Die Tragödie eines Bullen von Wolf Donner
 
Nachruf auf eine, die geblieben, von einem, der gegangen ist. Thomas Brasch (»Vor den Vätern sterben die Söhne«, »Rotter«) verließ die DDR 1976.
 
Unter diesem Titel hat Horst Janssen wieder für KONKRET geschrieben + gezeichnet. Der Text entstand vor drei Monaten, jetzt hat er Ihn mit einem neuen Vorspann zum Druck freigegeben. Im Begleitbrief schreibt Horst Janssen: »Wenn's mit dem Waschen losgeht - mit der Säuberung - dann ist Alarmstufe 1.«
 
Im Einstampfen von Druckwerken kommt das Haus Bertelsmann nicht aus der Übung: Nach Hitler nun Carstens. Zehntausend Exemplare der Gedichtsammlung des Hbundespräsidenten wurden wegen massenhafter Fehler eingezogen (die Literaturgeschichte muß nicht neu geschrieben werden).
 
Ein Suhrkamp-Philosoph auf der Bestseller-Liste: vierzigtausendmal tausend Seiten »Kritik der zynischen Vernunft« von Peter Sloterdijk - woher kommt solch ein Erfolg?
 
Der Saarbrücker Oberbürgermeister Oskar Lafontaine stellt Erhard Epplers neues Buch zur Friedensdiskussion vor.