in konkret November 1977

Briefe
 
intern
 
Die CDU/CSU unterbindet das Nachdenken über die Terroristen. Vielleicht, weil sonst herauskommen könnte, daß sie aus guten christdemokratischen Wähler-Familien stammen?
 
Der Preis von Mogadischu von Hermann L. Gremliza
 
Günter Amendt und Helmut Schmidt im Schauspielhaus
 
Die Würzburger »Deutsche Tagespost« fragte Mitte August, wie lange ein Universitätslehrer Walter Jens tragbar sei, »der etwa in der Zeitschrift KONKRET wütende Attacken gegen diesen Staat führt. « Natürlich hat Walter Jens als KONKRET-Autor stets das genaue Gegenteil dessen getan, hat zum Beispiel bei der Neugründung dieser Zeitschrift an den demokratischen Auftrag des Grundgesetzes erinnert. Und als PEN – Präsident hat er kürzlich Luise Rinser gegen rufmörderische »Quick«-Artikel und Leseverbot verteidigt. Dennoch hier eine Kritik an Walter Jens:
 
Darf man an den Universitäten noch über Gewalt reden? KONKRET fragte zwei Bremer Hochschullehrer: den Politikwissenschaftler Professor Dr. Wolfgang Eichwede und den Sozialpädagogen Professor Dr. Gerhard Amendt
 
»Ob es die Umstände zulassen, daß aus dem journalistischen Freibeuter Wallraff ein der Denunziation ausgeliefertes Freiwild wird, könnte zum Schluß doch noch eine politische Frage sein.«Frankfurter Allgemeine Zeitung
 
Die Feministinnen haben das »Arbeitnehmer-Patriarchat«* entdeckt. Eine Gewerkschafterin, Gisela Keßler vom Hauptvorstand der IG Druck und Papier sagt, was sie davon hält
 
Ilse Reichel (SPD), Berliner Senatorin für Jugend, Familie und Sport, sagt, was sie von Hausfrauen Lohn, vom Frauenhaus und von »Emma« hält
 
Mindestens 17.500 Menschen in der BRD sterben jährlich durch Nebenwirkungen von ArzneimittelnDie Medizin Mafia KONKRET-Serie von Kurt Blüchel (V)
 
Magazin
 
Radikalauer von Winfried Thomsen
 
Die Anti-Atom-Demonstranten auf diesem Foto haben auf Ihrem weg nach Kalkar viel über sich ergehen lassen. Einer von Ihnen, Mitglied einer Bremer Theatergruppe, beschreibt seine Fahrt zum Bauplatz des schnellen Brüters
 
Knastzeitungen nennen sich oft »unzensierbar«. Sind sie er wirklich, gibt’s allerdings großen Ärger
 
Ein Mann erhält einen Preis und fragt sich, ob seine Auszeichnung nicht makaber und zynisch ist. Peggy Parnass erklärt warum
 
Freimut Duve (Herausgeber der rororo-aktuell-Reihe und Landesvorstandsmitglied der Hamburger SPD), der Westberliner Schriftsteller Yaak Karsunke und Peter Schütt (DKP-Vorstandsmitglied und »Partei-Poet«-Schütt über Schütt) stritten in der KONKRET-Redaktion über die Kulturpolitik in der DDR
 
Gehört uns heute Deutschland? von Hermann L. Gremliza
 
Leszek Kolakowsky hat den Friedenspreis des deutschen Buchhandels bekommen. »The Same procedure as last year? Same procedure as every year«
 
Der Autor des Butt-Sellers über seine Kritiker
 
Der Spät-Kommentar im Deutschen Fernsehen -diesmal: Ernst-Dieter Lueg
 
Ein Heine, der leider noch brauchbar ist von Martin Walser
 
Marianne Herzog stand eine Saison lang am Fließband einer KeksfabrikBetriebsreportage
 
Mit acht Millionen Mark werden junge Vereins-Sportler auf Olympia getrimmt. Aber Berufsschüler haben pro Woche nicht einmal 10 Minuten Sportunterricht