in konkret Juli 1977

Briefe
 
Betrifft: Simmel-Interview
 
intern
 
Die BRD braucht eine SP. Wird es die SPD sein?Die Abgeordneten des Deutschen Bundestags Manfred Coppik und Karl-Heinz Hansen, beide Fraktion der SPD, haben in Dritter Lesung gegen das Steuerpaket der sozialliberalen Koalition gestimmt. Sie haben ihr Votum an Grundsatzprogramm, Parteitagsbeschlüssen und Wahlaussagen ihrer Partei orientiert. Das hat in der SPD Aufsehen erregt
 
Erklärung zur Abstimmung über das Steueränderungsgesetz gemäß §59 der Geschäftsordnung des Bundestag es
 
Genossen, verhindert die Große Koalition! von Klaus-Uwe Benneter
 
Auszüge aus einer Rede, die Bundeskanzler Helmut Schmidt auf der Kundgebung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) am 17. Mai 1977 in Hamburg gehalten hat:
 
Die Hamburger Jungsozialisten faßten auf ihrer Bezirkskonferenz am 11. Juni fast einstimmig diesen Beschluß zu den KONKRET-Äußerungen von Klaus-Uwe Benneter (Auszug):
 
In einem KONKRET-Interview bewertet der stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Partei Frankreichs, Gilles Martinet, die Lage der SPD
 
Radikalität und Hoffnung von Heinrich Böll
 
In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Rauschgifttoten in der Bundesrepublik weit mehr als verdreifacht: 1976 starben in der Bundesrepublik 337 Menschen an harten Drogen. Daß der Staat an der fast senkrecht steigenden Todeskurve nicht unschuldig ist, zeigt Günter Amendt (»Sucht-Profit-Sucht«) exemplarisch an einem Hamburger Dauer-Skandal
 
Haben bürgerliche Rechte was mit proletarischen Pflichten zu tun?
 
Am 18. Mai sind die Staatsorgane der Bundesrepublik Deutschland über elf Kinder und Jugendliche des Jugendhofs Odenthal (Kreis Bergisch-Gladbach) hergefallen. Einer ihrer Nachbarn, Dr. Klaus Traube, der auch aus eigener Erfahrung weiß, wovon er spricht, gibt eine Anatomie dieses Vorgangs
 
Sieben Jahre lang schrieb KONKRET-Gerichtsreporterin Peggy Parnass über Richter, Staatsanwälte und Angeklagte. Nun stand sie selbst vor Gericht, weil sie einen Polizisten geohrfeigt hatte
 
Magazin
 
Radikalauer von Winfried Thomsen
 
Porträt einer reaktionären Splittergruppe, die täglich Rundfunk- und Fernseh-Werbung macht und Propaganda-Material in Millionen-Auflage verkauft
 
»Arbeit ist ein Platz an der Sonne«, sagen die Regenmacher (hier die »Bild«-Zeitung) und lassen sich Schirme abkaufen
 
Eine Journalistin begründet, warum sie nicht mehr für Alice Schwarzers »Emma« arbeiten will
 
Bei den Filmfestspielen von Cannes wurde »Padre Padrone«, der neue Film der Brüder Taviani, mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Und mit ihm eine neue Art, Filme zu machen, und ein Stück antikolonialistischer KulturpolitikErdmute Beha und Petra Stähle sprachen mit Paolo und Vittorio Taviani:
 
Kaum beachtet läuft Jean Luc Godards »Numero deux« in den Studio-Kinos. Er hat mit »Kino« nichts mehr zu tun und ist doch der wichtigste Film der letzten Jahre
 
Im ersten Interview nach seiner Wahl antwortete der neue Vorsitzende des Schriftstellerverbandes, Bernt Engelmann, auf Fragen, die der VS-Kongreß Ende Mai noch nicht bewältigen konnte
 
Ernest Mandel darf immer noch nicht in die BRD einreisen
 
Kritik eines Zukunftsentwurfs aus der Dritten WeltEssay
 
Vom Regen in die Jauche
 
Unerkannt arbeitet Günter Wallraff gegenwärtig in einer Hochburg der internationalen Reaktion. KONKRET-Redakteur Hartmut Schulze hat sich heimlich mit ihm getroffen.
 
In der letzten Folge ihrer Tagesschau-Serie zeigt Swantje Storm den Weg vom Parteien- zum Staatsfernsehen - und wer ihn breittrampelt
 
ForumIn KONKRET 6/77 hatte Klaus Staeck die Organisatoren der Heartfield-Ausstellung, die im Augenblick in Kassel zu sehen ist, scharf angegriffen. Hier ihre Erwiderung
 
Ich bin froh, diese Platte als Privateigentum zu besitzen von Ludwig Fels
 
Wer Kleinvieh hält, darf im Allgäu nicht durch rentablen, aber naturzerstörenden Holzanbau vertrieben werden.
 
Als Schutz- und Trutzbündnisse haben die Ärztekammern ihren Mitgliedern vom Dritten ins Vierte Reich hinübergeholfen. SS-Dienstgrade gelten noch heute als nicht ehrenrührig