in konkret Mai 1977

konkret intern
 
Briefe
 
Bemerkungen zum Simmel-Interview in KONKRET 2/77
 
In der SPD formiert sich eine neue Linke. Kleiner als die traditionelle, aber härter, konsequenter und illusionsloser. Wie stehen ihre Chancen?
 
Trauer um Buback? von Hermann L. Gremliza
 
Feminismus-Diskussion von Ingrid Kolb
 
Feminismus-Diskussion von Sibylle Plogstedt
 
Feminismus-Diskussion von Hartmut Schulze
 
KONKRET-Serie IDie Krankheit, vor der sich Bürger dieses Landes am meisten fürchten, ist der Äskulaps: Der Patient wird zunächst ausgenommen, dann mit zweifelhaften Präparaten ausgestopft und schließlich zur Wiederholung der Behandlung weitergereicht. Die Ärzte und Pharmakonzerne werden dabei immer reicher, die Kranken immer ärmer. Wie lange noch?
 
Arbeitslosigkeit ist menschenverachtend. Aber die Arbeit, die diese Gesellschaftsordnung zu vergeben hat, ist es auch. Wenn Gewerkschafter Arbeitsplätze beim Kernkraft- und Waffenbau der Arbeitslosigkeit vorziehen, wird's pervers
 
Magazin
 
Radikalauer von Winfried Thomsen
 
Daß sich Kommunisten in einem kapitalistischen Land bei sozialen Unruhen auf die Seite der Polizei stellen, kommt nicht häufig vor. Aber in Italien ist alles anders. Peter Kammerer kommentiert die Entwicklung der letzten Wochen
 
Tolerant und liberal - das sind die Engländer. Solange es der CIA gefällt. Aus London berichtet Angelica Griem, was dort gegenwärtig Gegnern des amerikanischen Geheimdienstes widerfährt
 
Wie sich die Unternehmer jetzt schon auf die Betriebsratswahlen im kommenden Jahr vorbereiten, zeigt dieser Bericht an beispielhaften Fällen
 
Seit Günter Amendts massiver Kritik an der Psychochirurgie (KONKRET 10/76: Hirn, verbrannt) werden ihre Befürworter immer frecher
 
Freundschaft mit Chile und Freundschaft mit dem chilenischen Volk - das sind zwei Stiefel. Wer sich den ersten angezogen hat, wann er damit zur Junta gestiefelt ist, und was er dort sagte und tat, dokumentiert KONKRET ohne Anspruch auf Vollständigkeit
 
Kultur-Magazin
 
Der US-Film »Network« ist eine Satire auf die Fernsehwirklichkeit. Doch sie enthüllt mehr als eine Dokumentation
 
Tod eines Staatsfeindes von Peter-Paul Zahl
 
KONKRET-Autorin Swantje Storm arbeitet in der Nachrichten-Redaktion einer großen Rundfunkanstalt. Sie beschreibt, von wem, unter welchem Druck die Ware Nachricht wie zubereitet wird, bis sie jeden Informationswerts für die Mehrheit der Bevölkerung entkleidet ist
 
99 Sprüche zur Erbauung des Bewußtseins
 
Der Westberliner Schriftsteller Hans-Christoph Buch lebt zeitweise in Niedersachsen, unweit Gorleben. Er sah auch den Bürgerkrieg in Grohnde. Und das strahlende Lächeln des Strahlen-Kommandeurs Ernst Albrecht
 
Er wurde aus der KPD ausgeschlossen und wurde doch kein Antikommunist. Er wurde aus der SPD ausgeschlossen und wurde doch kein Anti – Sozialdemokrat. Er blieb ein konsequenter, ebenso kritischer wie gelassener Sozialist. Heute mit 70 Jahren, ist Wolfgang Abendroth einer der wenigen, von denen junge Sozialisten mehr lernen können als den selbstzerfleischenden Kampf linker Fraktionen
 
Fritz Lamm - ein Stück unserer Geschichte von Wolfgang Abendroth
 
Für feine Leute ist der Profi-Fußballer ein Depp, der mit schnellen Schlitten protzt. Genaueres Hinsehen trübt das Klischee - wie bei Siggi Held vom Zweitligisten Kickers Offenbach
 
Ein ziemlich ausgelogener Fernseh-Kommentar
 
Satire