in konkret Dezember 1976

Briefe
 
konkret intern
 
Zensur oder Korrektur? von Rudi Dutschke
 
Unterwandert die Bundeswehr! von Hermann L. Gremliza
 
Brokdorf von Ursula Mommsen
 
Mitte Oktober wurde in Schleswig-Holstein Katastrophen-Schutz geübt: ein Planspiel mit Deichbruch, Sturmschäden und - Reaktorunfall. Da wurde die „Dekontamination" strahlenverseuchter Personen geprobt, die Übung war ein voller Erfolg. Zu entseuchen waren ein paar Dutzend Leute.Holger Strohm, der als Sachverständiger vor dem Deutschen Bundestag über organisatorische Sicherheit und Reaktorökonomie und der U. S. Energy Research Development Agency, beschreibt, was uns bei einem tatsächlichen Reaktor-Unfall bevorsteht.
 
KONKRET 11/76: Aufruf zur Diskussion über die Linke nach der Wahl. Die ersten drei Beiträge:
 
KONKRET 11/76: Aufruf zur Diskussion über die Linke nach der Wahl. Die ersten drei Beiträge:
 
KONKRET 11/76: Aufruf zur Diskussion über die Linke nach der Wahl. Die ersten drei Beiträge:
 
Tod aus der Spray-DoseVor den umweltzerstörenden Auswirkungen der Treibgase in Spray-Dosen (Freon) wird schon seit einigen Jahren gewarnt. Die Industrie beschwichtigte und verwies auf ein langwieriges Forschungsprojekt der National Academy of Science, der höchsten wissenschaftlichen Institution Amerikas. Die Ergebnisse liegen jetzt vor
 
Alberto Moravia, der große alte Mann der italienischen Literatur, interviewte den abgewählten schwedischen Premier und Sozialdemokraten Olof Palme
 
Eines morgens erwachten die USA und hatten einen Carter. Knapp der Hälfte der Wahlberechtigten konnte er genauso gestohlen bleiben wie ein Ford. Doch der Weg vom Überdruß, von der Resignation und dem Ekel hin zur alternativen politischen Aktion ist in den USA weiter als anderswo. Hans Kirchmann, ARD-Korrespondent in Washington, hat versucht, ihn abzumessen
 
Die Inflation in Chile liegt heute bei jährlich 200 Prozent. Die Industrieproduktion sank 1975 um fast 25 Prozent, im Land herrschen Hunger und Arbeitslosigkeit - Ergebnis einer Politik, die sich Pinochet von einem Mann empfehlen ließ, der jetzt den Nobelpreis bekommen hat. Urs Müller-Plantenberg analysiert, wofür
 
Leni Riefenstahl, ehemals Reichsgletscherspalte, heute hochdotierte Illustrierten-Photographin, durfte im Fernsehen erzählen, wie sehr sie damals „gelitten, gelitten, gelitten" habe. Schade, daß es nicht stimmt
 
Magazin
 
Radikalauer von Winfried Thomsen
 
F. K. Kaul - / - Stolting IISeit über einem Jahr verhandelt ein Schwurgericht in Gießen gegen acht ehemalige Gestapo-Angehörige wegen Teilnahme an gewaltsamen Tötungen polnischer Bürger, deren nahe Angehörige als Nebenkläger in diesem Prozeß von Rechtsanwalt Prof. Dr. Friedrich Karl Kaul vertreten werden. KONKRET dokumentiert Auszüge aus den Prozeßmaterialien.
 
Chile nach dem Putsch
 
Berufsverbot
 
Weil allein mit dem Freundeskreis Krämer-Badoni der bürgerliche Kulturbetrieb nicht aufrechtzuerhalten ist, sucht die „Frankfurter Allgemeine" nach linken Autoren. Sie sollen Farbe in die Literatur-Beilage bringen. Nicht aber rot. Tun sie es doch, werden sie abgewürgt oder zensiert wie Peter Schneider und Erika Runge. KONKRET dokumentiert die Fälle und fordert zum Boykott des Literatur-Zirkus Ranicki auf.
 
Die FAZ-Kultur und ihre Autoren:
 
Weil allein mit dem Freundeskreis Krämer-Badoni der bürgerliche Kulturbetrieb nicht aufrechtzuerhalten ist, sucht die „Frankfurter Allgemeine" nach linken Autoren. Sie sollen Farbe in die Literatur-Beilage bringen. Nicht aber rot. Tun sie es doch, werden sie abgewürgt oder zensiert wie Peter Schneider und Erika Runge. KONKRET dokumentiert die Fälle und fordert zum Boykott des Literatur-Zirkus Ranicki auf.
 
Über Bertoluccis „Jahrhundertfilm", der bloß so ähnlich heißt
 
In Lübeck sitzt eine kleine Dänin ihr „Lebenslänglich" ab. Die dänischen Behörden wollen sie nach Hause holen, die deutschen blocken ab. KONKRET-Gerichtsreporterin Peggy Parnass konnte Kontakt zu der Gefangenen aufnehmen..
 
Günter Herburger an Reiner Kunze„Das Interesse an dieser ,Faust, die weinen kann', hält unvermittelt an", verkündet gerade die Werbeabteilung des S. Fischer Verlages. Gemeint ist DDR-Schriftsteller Reiner Kunzes mit Aplomb und ausschließlich im Westen vorgestelltes Büchlein „Die wunderbaren Jahre". Wir meinten, daß dieses Interesse unser Interesse verdient. Günter Herburger sagt dem Autor, warum
 
Eine Satire auf die Tendenzwende in der Literatur
 
Der Schriftsteller Gerhard Zwerenz telefoniert mit einem Freund. Was er dabei sagt, wird dem Frankfurter OB gemeldet. Rudi Arndt vergißt die Quelle der Information und trägt das abgehörte Zwerenz-Zitat in die Öffentlichkeit. Ein Briefwechsel sollte die Lage klären:
 
Wenn nicht mal Heino aus der Musikbox dröhnen darf, muß doch was passiert sein. Was? Ganz klar: Totensonntag. Da herrscht Totenstille - bis aufs Geläute. Wir haben das grade erst wieder hinter uns. Für's nächste Jahr fordert Henning Venske: Schafft den Trauertag ab! Mitsamt November. Und aus dem Buß- und Bettag könnte man den Tag der unbezahlten Rechnungen machen
 
In Angola waren Söldner am Werk. Kubanische, wie die Leser der freien Presse der freien Welt wissen. KONKRET legt das Geständnis eines jener Söldner vor, die in den USA angeworben wurden.
 
Weihnachtsgeschichten von Herrn P.Advent, Advent, ein Kaufhaus brennt. Mit toller Leuchtreklame, goldenen Feuerzeugen und gebrannten Mandeln - Ende der 50er Jahre. Das Wirtschaftswunder-Feuer brannte den Westdeutschen den Gedanken an '33 aus dem Kopf. Bei Rudi Pantschin, Maschinenbauer aus West-Berlin, hat sich was reingebrannt. Was mit seinen Weihnachten so los ist, erzählte er dem Filmemacher Rolf Schübel („Rote Fahnen sieht man besser"). Sendetermin für die „Weihnachtsgeschichten von Herrn P.": 29. Dezember, 16.20 Uhr, 1. Programm. Hier Ausschnitte aus dem Roh-Film:
 
REGIERUNGSERKLÄRUNG DES BUNDESKANZLERS HELMUT KOHLMitarbeiter des Bundeskanzleramts, die im Falle eines Wahlsieges der CDU/ CSU einen neuen Chef bekommen hätten, wollten vorbereitet sein: Der Kanzler Helmut Kohl sollte schon am 4. Oktober eine fertige Regierungserklärung auf seinem Schreibtisch finden. Die Autoren meisterten alle Untiefen Kohlschen Denk- und Sprachvermögens. KONKRET stellt Ihr Werk der Öffentlichkeit vor