in konkret April 1976

briefe
 
konkret intern
 
Die verlorene Ehre der Bundesrepublik von Wolfgang Abendroth
 
Selten so versagt von Hermann L. Gremliza
 
konkret extrakt
 
Interviews zum Sachs-Verkauf:Gerhard Brand hat ausnahmsweise mal die Betroffenen gefragt - in ihrer fränkischen Mundart
 
Über die Entlassung des Redakteurs Peter Kleinert und die Entlarvung des Verlegers Neven DuMont
 
In Düsseldorf läuft derzeit einer der letzten NS-Prozesse, es geht um beiläufig 250 000fachen Mord. Beschuldigt werden die Zeugen, die Angeklagten laufen frei herum, NS-Sonderrichter verteidigen. Reiner Taudin berichtet:
 
Fragen, Vorschläge, Angriffe, Antworten, Rückschläge
 
Über die Frage, ob sich in der Bundesrepublik ein Faschismus auf leisen Sohlen naht
 
Leben Jesu made in Taiwan
 
Ende dieses Jahres wird es 20 000 arbeitslose Lehrer geben.
 
Neben Radis und Weißwürsten haben reaktionäre Bayern noch ein Leibgericht: Die Rechtsprechung der Pressekammer des Münchner Landgerichts. Das gibt's wirklich nur einmal Kläger
 
MORD & TOTSCHLAG COMPANYKONKRET-SERIE/TEIL 3Die CIA hat natürlich den verfassungstreuen chilenischen Generalstabsschef Schneider nicht ermordet. Sie hat nur den Plan ausgeheckt, für 50 000 Dollar einen Mörder gedungen, ihm am Tag der Tat die Mordwaffen gegeben und kurz danach den Vollzug gemeldet. KONKRET dokumentiert den Untersuchungsbericht des US-Senats:
 
Wer bei Siemens am Band arbeiten will, für 5,25 Mark die Stunde, muß sich auf Herz und Nieren, Hornhaut und Eierstock untersuchen fassen. Am liebsten nähmen sie Leute, die nur die Organe haben, die Siemens braucht
 
konkret ex-press von Hermann L. Gremliza
 
Hubert Fichte sprach mit der großen Popmutter Lil Picard.Die 76jährige Malerin und Schriftstellerin, die 1937 aus Berlin nach Amerika emigrieren wußte, wird von der New Yorker Kunstwelt entdeckt. Sie hat im März drei Ausstellungen: Eine Retrospektive im Goethe-Haus, „Dematerialisations" in der Ronald Feldmann Gallery, Zeichnungen bei Holly Solomon.Der Schriftsteller Hubert Fichte („Versuch über die Pubertät") interviewte für KONKRET in New York die „große Popmutter". Es ist ein Zwölf-Stunden-Interview geworden, aus dem wir Ausschnitte drucken.
 
kultur konkret
 
Der Spätkommentar im Deutschen FernsehenDer Fall Nowottny
 
Im Lauf der Zeit von Horst Tomayer
 
Henning Venske hat das neue Liederbuch der Bundeswehr gelesen. Er fand Dümmliches in Fülle, in jeder Preis- und Tonlage, dafür weniger offen Reaktionäres als erwartet, doch immer noch mehr als erträglich
 
J. Monika Walther hat sich durch die Sexfilm-Landschaft gesehen. So kam sie darauf, daß die Billig-Pornos in den Bahnhofkinos immer noch ehrlicher sind als der Kundt-Sex
 
Der DDR-Schriftsteller Rolf Schneider hat sich in London den neuen Film von Stanley Kubrik angesehen: „Barry Lyndon" ein vierter Musketier
 
In dieser KONKRET-Buchkolumne schreiben Autoren über ihre Lektüre. Diesmal hat sich KONKRET-Autorin Karin Reschke sogenannte „Frauenbücher" vorgenommen. Sie betitelte ihren polemischen Bericht: „Mann - Frauen!"
 
99 Sprüche zur Erbauung des BewußtseinsZweiter Teil: