in konkret Januar 1976

Briefe
 
Der Bundestag soll ein Gesetz beschließen, das die „Befürwortung von Gewalt" unter Strafe stellt. Was die sozialliberalen Gesetzemacher zum Schutz vor Terroristen planen, kann in der Praxis bundesdeutscher Justiz zur totalen Zensur werden. Im Namen der Sozialdemokratischen Wähler-Initiative haben Heinrich Böll, Iring Fetscher, Günter Grass, Dieter Hildebrandt, Siegfried Lenz, Klaus Staeck und andere die SPD-Fraktion gebeten, den Gesetzentwurf abzulehnen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl-Heinz Hansen nennt die Gründe:
 
konkret intern
 
Ein theologischer Annäherungsversuch, ein fiskalisierter Mythos und eine Friedhofsverwaltung
 
konkret ex-trakt
 
Aktion Wasserschlag von Johanna Wismar
 
Konrad Adenauer macht noch im Grab Politik. Rechtzeitig zu Beginn des Wahlkampfjahres 76 läßt er am 5. Januar seinen hundertsten Geburtstag feiern
 
Der amerikanische Gemischtwaren-Konzern Hunter-Douglas, einer der größten der Welt, feuerte Anfang November zwei seiner Betriebsräte in der Krefelder Tochterfirma Graf GmbH: Der Betriebsratsvorsitzende Wetzels und sein Stellvertreter Kleuren sollen sich „eines in Bereicherungsabsicht durchgeführten Spesenbetrugs zum Nachteil des Arbeitgebers" schuldig gemacht haben. Günter Wallraff hat den Fall protokolliert:
 
eine dramatische Szene nach tatsächlichen Vorfällen, die sich in den vergangenen Monaten und Wochen in den Chefetagen bundesdeutscher Konzerne zugetragen hat:
 
Die Affäre Rall schien mit der Pensionierung des Generals zu Ende. Doch neues KONKRET-Material beweist: Entweder ist Rall ein Fall für den Staatsanwalt - oder Bonns Regierende haben von der Südafrika-Reise mehr gewußt, als sie zugeben. KONKRET dokumentiert: Das Auswärtige Amt war informiert. Warum schweigt Genscher?
 
Wenn Polizisten die Todesstrafe vollstrecken, haben sie nichts zu fürchten - es war allemal „Notwehr". Doch das reicht jetzt nicht mehr. Ein neues Polizeigesetz soll den finalen Todesschuß überhaupt ins Ermessen des einzelnen Polizisten stellen und legalisieren.
 
Bei Durchsicht meiner UZ's von Hermann Peter Piwitt
 
In KONKRET 12/75 schrieb Wolfgang Abendroth zum Fall Biermann: „Sollte nicht der Teil der Linken, der nun wütend aufschreit, einsehen, daß der Rückschlag in Sachen Biermann erklärlich, wenn auch nicht zu billigen ist?" Einer, den Abendroth gemeint hat, antwortet
 
Elend - wie breit darf es sein, Herr Apel? von Norbert Blüm
 
Die Psychologin Wiebke Tempel wurde gefeuert, ein Arbeitsrichter nennt einen Kirchenmann „Heuchler“, Heimkinder kriegen Nervenzusammenbrüche - ein Stück evangelischer Sozialpolitik
 
Im August brannte der Gartower Forst im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Seither kommen Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet zur Pyromanen-Wallfahrt
 
Alles ist schon dagewesen - auch der Radikalen-Erlaß, an dessen Begründung und Folgen sich seit hundert Jahren unter vier verschiedenen Regierungsformen nichts geändert hat. Auch die Betroffenen waren immer dieselben. Die Dokumentation beweist: Noch heute hätte SPD-Gründer August Bebel keine Chance, im SPD-regierten Hamburg Beamter zu werden
 
konkret ex-press von Hermann L. Gremliza
 
Haben Sie schon mal an den Beinen eines Hunde-Eigentümers herumgeschnuppert, sein Gartentor bepißt und sein Trottoir vollgekackt? Da würden Herrchen und Frauchen aber ganz blöd gucken. . .
 
Wie alljährlich, findet auch in diesem Januar wieder die größte Party der Welt statt - organisiert von einem amerikanischen Konzern, der mit Plastik-Schälchen handeln läßt: Tupperware. 30 Millionen Hausfrauen werden betuppert.
 
In dieser KONKRET-Kolumne schreiben Autoren über ihre Lektüre
 
kultur konkret
 
Private Medien-Konzerne haben unsere Rundfunkanstalten sicher im Griff. Öffentlich-rechtliche Anstalten sind mit kommerziellen Firmen in einem undurchdringlichen Medien-Dschungel verflochten. Abhängigkeit von werbender Industrie und Zwang zu Koproduktionen führen die Funkhäuser in einen „Wettlauf um Niveausenkung" (Ernst Emrich vom Bayerischen Rundfunk). Folge: Die Fernsehprogramme werden immer langweiliger; das wiederum erhöht die Chancen von Verlegern und Wirtschaft, ihr Privat-Fernsehen durchzusetzen.