in konkret Juni 1975

POST
 
konkret intern
 
konkret extrakt
 
(Tagebucheintragung zum 1. Mai 1975)
 
Olof Palme und Helmut Schmidt - zwei Regierungschefs, zwei Sozialdemokraten und ein Verbrechen: War wirklich alles klar zwischen Bonn und Stockholm? Alexander von Hoffmann beschreibt die Differenzen
 
KONKRET-InterviewHorst Ehmke, der frühere Justiz- und Kanzleramtsminister, hat den Bundestag im 218-Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht vertreten. In einem KONKRET-Interview übt Ehmke scharfe Kritik an Form und Inhalt der Karlsruher Entscheidung. Zugleich fordert er eine dem Rechtsstaat gemäße Handhabung des sogenannten Radikalenerlasses.
 
Ein Jahrzehnt lang hat die westdeutsche Linke für Vietnam demonstriert. Jetzt hat der Vietkong gesiegt. Martin Buchholz beschreibt, was Kampf und Sieg für uns bedeuten.
 
Darf man Mörder Mörder nennen? von Norbert Blüm
 
Bilderbuch-Boß Hanna Martin Schleyer von Bernt Engelmann
 
Chemische Keule nennen sie die neueste Waffe der Polizei, gedacht zur Verteidigung gegen unbewaffnete Angreifer. In Hannover wurde sie jetzt eingesetzt - in den Rücken fliehender Demonstranten (unten) und ins Gesicht des Demonstrationsleiters Dietrich Kittner (unten links). Auch sonst ließ die Polizei keine Gelegenheit zur Provokation und Schikane ungenutzt. Ulrich Maske hat den Einsatz beobachtet
 
Die NSDAP hatte einen „Freundeskreis des Reichsführers SS“, in dem führende deutsche Unternehmer saßen. Die CDU hat einen Wirtschaftsrat, in dem führende deutschen Unternehmer sitzen. In KONKRET 4/75 dokumentierten wir die Zusammenhänge. Inzwischen liegt uns ein „vertraulich“ gestempeltes Papier vor: „Positionen für die künftige Arbeit des Wirtschaftsrates der CDU e.V.“ Dort heißt es unter Punkt 13: „... so erklärlich die politische Abstinenz des Unternehmers auch sein mag (einmal in der Partei, nie wieder!) ...“In dem Papier entwirft der Wirtschaftsrat eine Strategie, wie man die „soziale Marktwirtschaft“ besser an den Mann bringen könnte und was dabei zu beachten ist. KONKRET dokumentiert Auszüge.
 
Der Verfassungsbruch wird zur Routine. Jetzt hat das Bundesverwaltungsgericht die grundgesetzwidrige Anwendung des „Radikalenerlasses" auch noch juristisch abgesegnet. Was das Berufsverbot für die Betroffenen bedeutet, hat der westberliner Schriftsteller Peter Schneider („Lenz") in Szenen gefaßt. In einer davon kommt Topp von der Verhandlung seiner Sache in zweiter Instanz nach Hause:
 
Ein Arzt kommt selten allein... von Peggy Parnass
 
Abtreibung in London
 
In Stammheim stehen Ulrike Meinhof und andere vor Gericht. Jürgen Saupe untersucht, wieviel Rechte zum Schutz des Rechtsstaats beseitigt wurden.
 
Bis heute weiß niemand, wer Peter Lorenz entführt hat Der frühere Münchner Polizei-Psychologe Sieber hat einige gute Gründe für seine These: Rechte waren mit im Spiel.
 
Über Dettmar Cramer
 
konkret ex-press von Hermann L. Gremliza
 
KONKRET dokumentiert auf dieser Seite monatlich die jüngste Entwicklung in und um den Faschisten-Staat Chile und die Widerstands- und Solidaritätsaktionen in aller Welt.
 
Der Bundestag will die Befürwortung von Gewalt in der Literatur verbieten. Walter Boehlich findet die Motive so zweifelhaft wie die Folgen gefährlich
 
Über Kojak und Columbo
 
In dieser KONKRET-Buchkolumne schreiben Autoren über ihre Lektüre. Diesmal der in Hamburg lebende Gerd Fuchs („Beringer und die lange Wut")
 
Krimi in KONKRET
 
Überall wird „Der Oeckl" gebraucht, doch keiner hat bisher entdeckt, was in ihm steckt. Hermann L. Gremliza holt das nach